.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Markt Schöllnach


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Gold ein schwarzes Lindenblatt am Ast.


WAPPENGESCHICHTE
Das Gemeindewappen ist nach dem Vorbild des Familienwappens der Reutorner gestaltet. Die Familie nannte sich nach ihrem Stammsitz Reitern bei Garham (Gemeinde Hofkirchen, Landkreis Passau) und hatte von 1445 bis 1612 als Lehenempfänger der Grafen von Ortenburg die Hofmark Schöllnach inne. Vor der Zeit in Schöllnach führte das 1686 ausgestorbene Geschlecht einen Käfer im Wappen. Schöllnach wurde 1966 zum Markt erhoben.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1954

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 30.09.1954

Elemente aus Familienwappen Reutorner


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1954, S. 88
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 58, 126
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 60


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Deggendorf
Fläche  39.93 qkm
Einwohner  4844
Ew/qkm  121
Breite  48.75 Nördliche Breite
Länge  13.1833 Östliche Länge
GKZiffer  9271149
PLZ  94508
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  DEG
Internet  Markt Schöllnach
E-Mail  Markt Schöllnach
 
1. Bürgermeister Alois Oswald
Marktplatz 12 94508 Schöllnach (Hausanschrift)
Postfach 40 94506 Schöllnach (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9903 9303-0
Fax +49 (0)9903 9303-30



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2932 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE