.
Gemeinde Otzing


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau über gesenktem silbernem Wellenbalken nebeneinander ein silberner Rost, ein goldener Bischofsstab und ein silbernes Kleeblatt.


WAPPENGESCHICHTE
Der silberne Wellenbalken symbolisiert die Lage der Gemeinde an der Isar. Der Rost, Attribut des heiligen Laurentius, verweist auf den Kirchenpatron der Pfarrkirche von Otzing. Der Bischofsstab steht hier für den heiligen Nikolaus, den Kirchenpatron von Lailling, und repräsentiert zugleich das Gebiet der bis 1978 selbstständigen Gemeinde Lailling. Das Kleeblatt symbolisiert die vorwiegend landwirtschaftliche Struktur der Gemeinde Otzing. Die Tingierung in Silber und Blau unterstreicht die Bedeutung der wittelsbachischen Landesherren auch als Grundherren im Gemeindegebiet.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1984

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 08.02.1984

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1994, S. 64


FAHNE
Weiß-Blau-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Deggendorf
Fläche  30.44 qkm
Einwohner  1915
Ew/qkm  63
Breite  48.7667 Nördliche Breite
Länge  12.8167 Östliche Länge
GKZiffer  9271143
PLZ  94563
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  DEG
Internet  Gemeinde Otzing
E-Mail  Gemeinde Otzing
 
1. Bürgermeister Johannes Schmid
Niederpöring 23 94562 Oberpöring (Hausanschrift)
Niederpöring 23 94562 Oberpöring (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9937 9505-0
Fax +49 (0)9937 9505-50



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE