.
Gemeinde Künzing


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Unter blauem Schildhaupt, darin ein goldener Rost, in Silber über roter Quaderzinnenmauer zwei schräg gekreuzte, grüne Fichtenzweige.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappen enthält in Kurzform wichtige Bildbotschaften zur Gemeindegeschichte. Die Quadermauer veranschaulicht die im Römerkastell Quintana bis in die Gegenwart geretteten Überreste aus der Frühgeschichte Künzings. Der Rost im Schildhaupt ist das Attribut des heiligen Laurentius, der für die Zeit der Christianisierung im frühen Mittelalter und das Laurentius-Patrozinium der Pfarrkirche steht. Die Fichtenzweige erinnern an die im Jahr 1972 vollzogene Eingliederung der früher selbstständigen Gemeinde Forsthart, die einen ausgedehnten Forstbezirk umschloss. Als Waldsinnbild spielen die Zweige auch auf den Ortsnamen Forsthart an.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1976

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 09.02.1976


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1977, S. 40
Jungmann-Stadler, Franziska: Landkreis Vilshofen (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 29), München 1972, S. 41 f., 55, 76 u.a.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Deggendorf
Fläche  40.35 qkm
Einwohner  3131
Ew/qkm  78
Breite  48.6667 Nördliche Breite
Länge  13.0833 Östliche Länge
GKZiffer  9271128
PLZ  94550
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  DEG
Internet  Gemeinde Künzing
E-Mail  Gemeinde Künzing
 
1. Bürgermeister Bernhard Feuerecker
Osterhofener Str. 2 94550 Künzing (Hausanschrift)
Osterhofener Str. 2 94550 Künzing (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8549 9731-0
Fax +49 (0)8549 9731-11



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE