.
Gemeinde Grattersdorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau eine gesenkte, eingeschweifte, silberne Spitze, darin ein roter Zweig mit vier Blättern, vorne drei voneinander abgewendete, zwei zu eins gestellte silberne Halbmonde, hinten ein schwebendes silbernes Lilienkreuz.


WAPPENGESCHICHTE
Der vierblättrige Zweig verweist auf die vier früher selbstständigen Gemeinden Grattersdorf, Nabin, Oberaign und Winsing, die sich am 1. Januar 1971 zur neuen Gemeinde Grattersdorf zusammenschlossen. Der Zweig stellt zugleich eine Verbindung her zur geografischen Lage der Gemeinde im Bayerischen Wald, speziell im Sonnenwaldgebiet. Für die historische Entwicklung der Gemeinde war die Hofmark Grattersdorf maßgeblich. Die drei Monde stammen aus dem Wappen der Puchberger, die unter den adligen Hofmarksinhabern von besonderer Bedeutung waren und von 1500 bis 1638 auf Grattersdorf nachweisbar sind. Veit von Puchberg ließ von 1536 bis 1539 die Kirche erbauen, in der Grabdenkmäler der Familie zu finden sind. Das Lilienkreuz erinnert an die vielen ehemaligen geistlichen Grundherren im Gemeindegebiet. Die heraldischen Lilien gehen zurück auf das Wappen des Reichsstifts Obermünster (Regensburg); diese wurden zu einem Lilienkreuz umgestaltet. Die Tingierung in Weiß und Blau versinnbildlicht die historische Verbindung mit der Landesherrschaft der wittelsbachischen Herzöge von Bayern.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1982

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 14.09.1982

Elemente aus Familienwappen von Puchberg


LITERATUR
www.grattersdorf.de
Auskunft der Verwaltungsgemeinschaft Lalling vom 17.03.2005
Rose, Klaus: Deggendorf (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 27), München 1971, S. 275 ff.


FAHNE
Rot-Weiß-Blau mit aufgelegtem Gemeindewappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Deggendorf
Fläche  25.97 qkm
Einwohner  1261
Ew/qkm  49
Breite  48.8 Nördliche Breite
Länge  13.15 Östliche Länge
GKZiffer  9271123
PLZ  94541
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  DEG
Internet  Gemeinde Grattersdorf
E-Mail  Gemeinde Grattersdorf
 
1. Bürgermeister Norbert Bayerl
Auguste-Winkler-Str. 1 94541 Grattersdorf (Hausanschrift)
Hauptstr. 28 94551 Lalling (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9904 393
Fax +49 (0)9904 480



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE