.
Stadt Schongau


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Gold ein schwarzer Adler mit roter Zunge, im Brustschild die bayerischen Rauten.


WAPPENGESCHICHTE
Im ältesten Siegel, das in Abdrucken seit 1270 überliefert ist, findet sich nur der einfache Adler im Dreiecksschild. Ob es sich dabei um den Königsadler (Reichsadler) der Staufer, die von 1191 bis 1268 die Stadtherrschaft innehatten, oder um das alte, zu dieser Zeit nicht mehr geführte, ursprünglich königliche Amtswappen der Wittelsbacher handelt [vgl. München], lässt sich nicht klären. Seit dem Sekret von 1393 wurde dem Adler der Brustschild mit den weiß-blauen Rauten aufgelegt, der klar auf den Übergang der Stadt an die Wittelsbacher im Jahr 1268 hinweist. Haupt- und Sekretsiegel (1496) zeigen das Wappen mit schmaler, einem Schildhaupt ähnlicher roter Leiste, die auch auf den mit dem Stadtwappen bemalten spätgotischen Schilden der wehrhaften Bürger zu finden war. Das heutige Wappen entspricht den farbigen Wiedergaben seit 1523. In den Dienstsiegeln wurde der Rautenbrustschild Ende des 19. Jahrhunderts zeitweilig weggelassen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 13. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Das Wappen ist im Siegel überliefert (1393 Adler mit Rautenbrustschild); Siegelführung (nur Adler) seit 1270 belegt.

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Hupp, Otto: Die Wappen und Siegel der deutschen Städte, Flecken und Dörfer, Frankfurt am Main 1912, S. 59, 61 f.
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 61
Fried, Pankraz/Hiereth, Sebastian: Die Landgerichte Landsberg und Schongau (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 22/23), München 1971, S. 232 ff.
Bayerisches Städtebuch, hg. v. Erich Keyser und Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 625
Unser Landkreis Weilheim-Schongau, Bamberg 1986, S. 154 f.
Denkmäler in Bayern Bd. I.23: Landkreis Weilheim-Schongau, München 2003, Halbband 2, S. 372 ff.


FAHNE
Schwarz-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Weilheim-Schongau
Fläche  21.35 qkm
Einwohner  12023
Ew/qkm  563
Breite  47.8167 Nördliche Breite
Länge  10.9 Östliche Länge
GKZiffer  9190148
PLZ  86956
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  WM, SOG
Internet  Stadt Schongau
E-Mail  Stadt Schongau
 
1. Bürgermeister Falk Sluyterman van Langeweyde
Münzstr. 1-3 86956 Schongau (Hausanschrift)
Postfach 1348 86953 Schongau (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8861 214-0
Fax +49 (0)8861 214-140



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE