.
Gemeinde Eglfing


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über grünem Dreiberg in Rot ein goldener Sparren, dem ein silberner Wagenkipf aufgelegt ist.


WAPPENGESCHICHTE
Das Gemeindewappen von Eglfing lehnt sich vor allem an das Wappen der Familie Tabertshofer (Wagenkipf über Dreiberg) an, die von 1470 bis 1640 als Inhaberin des Edelsitzes Untereglfing nachweisbar ist. Der Wagenkipf erinnert darüber hinaus an die landwirtschaftliche Struktur der Gemeinde. Der Sparren ist dem Wappen der Abenberger (Sparren über Dreiberg) entnommen, die im 16. Jahrhundert als Inhaber des Sitzes Obereglfing belegt sind.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1984

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 25.06.1984

Elemente aus Familienwappen Tabertshofer, Abenberger


LITERATUR
www.eglfing.de
Albrecht, Dieter: Das Landgericht Weilheim (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 4), München 1952, S. 11, 24
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 65


FAHNE
Rot-Gelb-Rot mit im Fahnenkopf auf weißem Grund aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Weilheim-Schongau
Fläche  16.17 qkm
Einwohner  1036
Ew/qkm  64
Breite  47.7333 Nördliche Breite
Länge  11.1833 Östliche Länge
GKZiffer  9190121
PLZ  82436
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  WM
Internet  Gemeinde Eglfing
E-Mail  Gemeinde Eglfing
 
1. Bürgermeister Klemens Holzmann
Hauptstr. 20 82436 Eglfing (Hausanschrift)
Hauptstr. 32 82386 Huglfing (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8847 6201
Fax +49 (0)8847 1271



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE