.
Gemeinde Burggen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Im Zinnenschnitt geteilt von Silber und Blau mit einem Pfahl in verwechselten Farben, dem unten ein grüner Föhrenzweig aufgelegt ist.


WAPPENGESCHICHTE
Der Zinnenschnitt ist ein heraldisches Burgsymbol, spielt auf den Ortsnamen an und versinnbildlicht die früheren Adelssitze in Burggen. Im 12. Jahrhundert sind die zur welfischen, dann staufischen Ministerialität gehörenden Herren von Burggen (Buringeu) nachweisbar. Danach sind bis Ende des 14. Jahrhunderts die bayerisch-schwäbischen Adelsfamilien der Schmiecher von Helmishofen und der Waal als Grund- und Gerichtsherren in Burggen bezeugt. Die Waal führten den Pfahl im Wappen. Die Teilung von Silber und Blau ist aus dem Wappen der Herren von Schmiechen abgeleitet, die seit dem 14. Jahrhundert zu den am reichsten begüterten Familien am Lechrain zählten (um 1600 ausgestorben). 1399 erwarb das Hochstift Augsburg die Besitzungen der Adelsfamilien und blieb Inhaber der Landeshoheit bis zum Ende des Alten Reichs 1803. Die Farben Silber und Blau weisen auch darauf hin, dass die Hohe Gerichtsbarkeit im Gemeindegebiet trotz der Zugehörigkeit zum Hochstift Augsburg bei den Herzögen bzw. Kurfürsten von Bayern lag. Der Föhrenzweig symbolisiert den Föhren-Schneeheide-Wald im Gemeindegebiet.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1969

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 20.01.1969

Elemente aus Familienwappen von Burggen(Buringeu), von Schmiechen, von Waal


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1970, S. 8
Fried, Pankraz/Hiereth, Sebastian: Die Landgerichte Landsberg und Schongau (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 22/23), München 1971, S. 131 f., 236 f., 253 f.
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 119


FAHNE
Blau-Weiß-Grün
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Weilheim-Schongau
Fläche  40.32 qkm
Einwohner  1678
Ew/qkm  42
Breite  47.7833 Nördliche Breite
Länge  10.8167 Östliche Länge
GKZiffer  9190118
PLZ  86977
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  WM
Internet  Gemeinde Burggen
E-Mail  Gemeinde Burggen
 
1. Bürgermeister Josef Schuster
Schwarzkreuzstr. 2 86977 Burggen (Hausanschrift)
Marktplatz 4 86975 Bernbeuren (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8860 251
Fax +49 (0)8860 1582



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE