.
Gemeinde Siegsdorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt durch den Umriss eines Zweibergs von Blau und Silber; oben eine flache silberne Schale mit Fuß, unten gekreuzt ein blauer Schmiedehammer und ein blaues Griesbeil.


WAPPENGESCHICHTE
Der Zweiberg versinnbildlicht die geografische Lage der Gemeinde am Fuß der Berge Hochfelln und Hochgern. Die Trinkschale verweist auf die bekannten Heilquellen von Siegsdorf und Adelholzen, die seit dem 19. Jahrhundert für das Wirtschaftsleben der Gemeinde große Bedeutung erlangten. Die Adelholzer Alpenquelle und die Siegsdorfer Petrusquelle sind bekannte Mineralwasserlieferanten. Der Hammer symbolisiert das früher weithin bekannte Schmiedehandwerk von Siegsdorf (Nagel-, Huf-, Ketten-, Messer- und Waffenschmiede). Das Griesbeil, ein so genannter Sapie, gibt das regionale Arbeitsgerät der Waldarbeiter wieder und unterstreicht den Waldreichtum ebenso wie die wirtschaftliche Bedeutung der Holzwirtschaft in der Gegend. Hämmer als Symbole für Eisenerzbergbau und Hüttenwerke und zugleich als auf Ortsnamen verweisende Elemente enthielten auch die Wappen der bis 1972 bzw. 1978 selbstständigen Gemeinden Eisenärzt (oben zwei gekreuzte schwarze Hämmer, unten ein Edelweiß) und Hammer (vorne ein senkrechter schwarzer Hammer, hinten ein goldener Laubbaum).


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1963

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 06.11.1963

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Eisenärzt, Hammer


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1963, S. 95; 1965, S. 32 (zu Eisenärzt); 1967, S. 72 (zu Hammer)
van Dülmen, Richard: Traunstein (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 26), München 1970, S. 69 ff., 147 f.
Gappa, Konrad: Wappen - Technik - Wirtschaft: Bergbau und Hüttenwesen, Mineral- und Energiegewinnung sowie deren Produktverwertung in den Emblemen öffentlicher Wappen, Bochum 1999, S. 114, 173 f., 361 f.,


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Traunstein
Fläche  56.98 qkm
Einwohner  8228
Ew/qkm  144
Breite  47.8333 Nördliche Breite
Länge  12.65 Östliche Länge
GKZiffer  9189145
PLZ  83313
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  TS
Internet  Gemeinde Siegsdorf
E-Mail  Gemeinde Siegsdorf
 
1. Bürgermeister Thomas Kamm
Rathausplatz 1 83313 Siegsdorf (Hausanschrift)
Postfach 1163 83309 Siegsdorf (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8662 4987-0
Fax +49 (0)8662 4987-51



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE