.
Gemeinde Inzell


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot gekreuzt ein silberner Schlägel und ein silberner Bergmannshammer, darüber ein liegender silberner Fisch.


WAPPENGESCHICHTE
Der silberne Fisch ist aus dem Stiftswappen der Augustinerpropstei St. Zeno in Bad Reichenhall übernommen, das seit 1416 zwei schräg gestellte silberne Fische im roten Feld zeigte. St. Zeno ist eng mit der Entstehung und der Geschichte von Inzell verbunden. Gut und Wald Incella kamen 1177 durch Schenkung des Salzburger Erzbischofs an die Propstei, die das Gut zu einer stattlichen Hofmark ausbaute. Die gekreuzten Bergmannswerkzeuge Hammer und Schlägel, das so genannte Gezäh, erinnern an den früher am Rauschenberg betriebenen Blei- und Zinkerz-Bergbau. Eine Zink- und Bleischmelzhütte wurde um 1670 errichtet. Bald waren etwa 100 Bergarbeiter beschäftigt. Die Knappen wurden der Hofmarksgerichtsbarkeit von St. Zeno entzogen und einem eigenen Bergrichter unterstellt. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts musste der Bergbau weitgehend eingestellt werden, da die Bodenschätze zur Neige gingen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1953

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 05.03.1953


LITERATUR
Oberbayerisches Archiv 78 (1953), S. 135, 136
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1953, S. 31
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 182 f.
van Dülmen, Richard: Traunstein (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 26), München 1970, S. 42 f., 161 ff.
Gappa, Konrad: Wappen - Technik - Wirtschaft: Bergbau und Hüttenwesen, Mineral- und Energiegewinnung sowie deren Produktverwertung in den Emblemen öffentlicher Wappen, Bochum 1999, S. 202 f.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Traunstein
Fläche  45.35 qkm
Einwohner  4573
Ew/qkm  101
Breite  47.7667 Nördliche Breite
Länge  12.75 Östliche Länge
GKZiffer  9189124
PLZ  83334
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  TS
Internet  Gemeinde Inzell
E-Mail  Gemeinde Inzell
 
1. Bürgermeister Johann Egger
Rathausplatz 5 83334 Inzell (Hausanschrift)
Postfach 1160 83330 Inzell (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8665 9869-0
Fax +49 (0)8665 9869-50



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE