.
Gemeinde Griesstätt


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Unter rotem Schildhaupt, darin ein mit einer schwarzen Leiste belegter silberner Balken, gespalten; vorne in Gold ein aus einer silbernen Krone wachsender, linksgewendeter, golden bewehrter schwarzer Adlerrumpf, hinten in Schwarz ein aufrechter silberner Schlüssel.


WAPPENGESCHICHTE
Das Gemeindewappen vereint Elemente, die an drei wichtige Herrschaftsträger in der Geschichte des Gemeindegebiets erinnern. Der aus einer Königskrone wachsende Adlerrumpf in der vorderen Schildhälfte stammt aus dem Wappen der Schonstetter, die als Erben der ortsadligen Griesstätter schon im 13. Jahrhundert in Griesstätt begütert waren und als Hofmarksinhaber bis 1560 belegt sind. Der mit einer schwarzen Leiste belegte silberne Balken im Schildhaupt gibt das Stammwappen der Laiminger wieder, die schon um 1300 Güter um ihren Stammsitz Laiming an das benachbarte Kloster Altenhohenau übertrugen. Der Schlüssel, Attribut des heiligen Petrus, ist aus dem Wappen des in der Gemeinde gelegenen Dominikanerinnenklosters Altenhohenau übernommen, das Mitte des 14. Jahrhunderts die kleine Hofmark Laiming (Altenhohenau) erwerben konnte. 1667 kaufte das Kloster die ausgedehnte Hofmark Griesstätt mit Warnbach und war damit bis zur Säkularisation 1803 die wichtigste Grund- und Niedergerichtsherrschaft im Gebiet von Griesstätt.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1981

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 04.06.1981

Elemente aus Familienwappen Schonstetter, Laiminger


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1984, S. 16
Burkard, Tertulina: Die Landgerichte Wasserburg und Kling (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 15), München 1965, S. 104 ff., 109, 110 f., 156 f., 294 ff.
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 97, 120
Unser Landkreis Rosenheim, 3. Aufl., Bamberg 1994, S. 111, 112


FAHNE
Weiß-Rot-Gold
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Rosenheim
Fläche  29.52 qkm
Einwohner  2651
Ew/qkm  90
Breite  48 Nördliche Breite
Länge  12.1833 Östliche Länge
GKZiffer  9187134
PLZ  83556
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  RO
Internet  Gemeinde Griesstätt
E-Mail  Gemeinde Griesstätt
 
1. Bürgermeister Stefan Pauker
Innstr. 4 83556 Griesstätt (Hausanschrift)
Innstr. 4 83556 Griesstätt (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8039 9056-0
Fax +49 (0)8039 9056-20



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE