.
Gemeinde Ernsgaden


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Silber und Grün; vorne ein roter Zickzackbalken, hinten ein silberner Zinnenturm, aus dessen mittlerer Zinne drei silberne Eichenblätter wachsen.


WAPPENGESCHICHTE
Der rote Zickzackbalken in Silber ist aus dem Wappen des Benediktinerinnenklosters Geisenfeld übernommen, das um 1037 von Graf Eberhard von Ebersberg gestiftet wurde. Ernsgaden gehörte zum Ausstattungsgut des Klosters. Die klösterliche Grundherrschaft spielte noch bis zur Säkularisation 1803 eine Rolle in der Gemeindemarkung. Der Zinnenturm weist als redendes Sinnbild auf die frühe Geschichte und den Namen des Ortes hin, ein wahrscheinlich im 10. Jahrhundert von einem Ernst angelegtes turmartiges Haus (Gaden) als Teil einer Befestigungsanlage. Markgraf Ernst der Jüngere überließ den Edelsitz Ernsgaden im 11. Jahrhundert dem Kloster Geisenfeld, dessen Vogtei um 1130 an die Wittelsbacher kam. Der Zickzackbalken ist zugleich das Allodwappen der Wittelsbacher (vgl. Scheyern). Die drei Eichenblätter symbolisieren die Lage der Gemeinde am Feilenforst und die historische Bedeutung des Forstes als Jagdgebiet.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1981

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 22.10.1981

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Sedlmeier, Martin: Wappen des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm (D'Hopfakirm 32), Pfaffenhofen 2003, S. 10 f.
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 146 f.
von Volckamer, Volker: Das Landgericht Pfaffenhofen und das Pfleggericht Wolnzach (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 14), München 1963, S. 9, 41
Hilble, Friedrich: Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Oberbayern 4), München 1983, S. 21
Denkmäler in Bayern Bd. I.19: Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm, München 1992, S. 6 f.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Pfaffenhofen a.d.Ilm
Fläche  7.5 qkm
Einwohner  1571
Ew/qkm  209
Breite  48.7333 Nördliche Breite
Länge  11.5833 Östliche Länge
GKZiffer  9186116
PLZ  85119
Region  Region 10 Ingolstadt
KFZ-Kennz.  PAF
Internet  Gemeinde Ernsgaden
E-Mail  Gemeinde Ernsgaden
 
1. Bürgermeister Karl Huber
Hauptstr. 6 85119 Ernsgaden (Hausanschrift)
Postfach 1030 85284 Geisenfeld (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8452 8099
Fax +49 (0)8452 9844



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE