.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Gemeinde Ismaning


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt von Silber und Schwarz; oben ein rot gekrönter schwarzer Mohrenkopf auf rotem Sockel, unten nebeneinander drei stehende silberne Rauten.


WAPPENGESCHICHTE
Der rot gekrönte Mohrenkopf gilt als heraldisches Symbol des Hochstifts Freising und unterstreicht die enge historische Verbindung nach Freising. Ismaning war bis zur Säkularisation 1803 Mittelpunkt der am rechten Isarufer gelegenen Grafschaft Ismaning, die Ludwig der Bayer 1319 dem Freisinger Bischof als weltliches, reichsunmittelbares Herrschaftsgebiet übertragen hatte. Die drei silbernen Rauten im unteren Feld erinnern an den Freisinger Bischof Johann Franz Ecker von Kapfing, der das um 1520 erbaute Ismaninger Schloss 1723 zur fürstbischöflichen Sommerresidenz umgestalten ließ.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1929

Rechtsgrundlage  Verleihung durch das Staatsministerium des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 22.03.1929

Elemente aus Familienwappen Ecker von Kapfing


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 81
Volkert, Wilhelm: Wappen im Landkreis München, in: Der Landkreis München, München 1975, S. 109, 111 f.
Stahleder, Helmuth: Freising, Ismaning, Burgrain (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 33), München 1974, S. 223 ff., Anhang Abb. 2
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 76 f.
Lebensraum Landkreis München, 2. Aufl., München 1991, S. 350, 352
Denkmäler in Bayern Bd. I.17: Landkreis München, München 1997, S. 132 ff.
Der Mohr kann gehen (Kataloge und Schriften des Diözesanmuseums für christliche Kunst des Erzbistums München und Freising 30), Freising 2002
Schnoor, Mira Alexandra: Der Mohr im Wappen. Afrikaner als Schildfiguren bayerischer Gemeinden. Manuskript (Bayerischer Rundfunk: Bayern - Land und Leute), München 2003, S. 9 ff., 12


FAHNE
Schwarz-Weiß mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  München
Fläche  40.19 qkm
Breite  48.2333 Nördliche Breite
Länge  11.6833 Östliche Länge
GKZiffer  9184130
PLZ  85737
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  M



VORSCHAU WAPPENGALERIE



Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2936 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE