.
Gemeinde Haar


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber auf grünem Boden zwei grüne Bäume, zwischen ihnen schwebend ein goldenes Rodungsbeil mit schwarzem Griff.


WAPPENGESCHICHTE
Das Gemeindewappen nimmt Bezug auf den Ortsnamen und die Ortsgeschichte. Der Name Haar ist abgeleitet von Hart (lichter Wald), der durch die zwei Bäume auf grünem Boden bildlich zum Ausdruck kommt. Das Rodungsbeil symbolisiert die Entstehung der Siedlung im Mittelalter als planmäßige Rodung in den westlichen Ausläufern des Ebersberger Forstes und die Urbarmachung des Bodens für die landwirtschaftliche Nutzung.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1951

Rechtsgrundlage  Verleihung durch das Staatsministerium des Innern

Beleg  Ministerialentschließungen vom 12.01.1951 (Wappen) und vom 18.11.1952 (Fahne)


LITERATUR
Oberbayerisches Archiv 77 (1952), S. 36 f.
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 67
Volkert, Wilhelm: Wappen im Landkreis München, in: Der Landkreis München, München 1975, S. 109, 111
Lebensraum Landkreis München, 2. Aufl., München 1991, S. 349, 350, 352


FAHNE
Grün-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  München
Fläche  12.9 qkm
Breite  48.1 Nördliche Breite
Länge  11.7333 Östliche Länge
GKZiffer  9184123
PLZ  85540
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  M



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE