.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Landkreis München


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne die bayerischen Rauten, hinten geteilt von Schwarz und Gold, im Ganzen überdeckt mit einem schräglinken silbernen Wellenbalken.


WAPPENGESCHICHTE
Die Bilder des Landkreiswappens unterstreichen die enge Verflechtung des altbayerischen Kreisgebiets mit der Haupt- und Residenzstadt München. Die bayerischen Rauten stehen für die Wittelsbacher und deren Gerichtsorganisation seit dem 13. Jahrhundert. Der Landkreis München setzt sich zusammen aus Gebieten, die ursprünglich den herzoglichen Gerichten Wolfratshausen, Starnberg und Dachau angehörten und 1862 als Bezirksämter München rechts der Isar und München links der Isar organisiert wurden. Die zunehmende städtische Verdichtung und Eingemeindungen in die Stadt München erforderten eine Reihe von behördlichen Neuordnungen. Schwarz und Gold sind die Farben der Stadt München, die selbst kreisfrei, aber als Sitz des Landratsamts und als wirtschaftlich-kulturelles Zentrum des Landkreises eine wichtige Rolle spielt. Der Wellenbalken symbolisiert die Lage an der Isar, die das Kreisgebiet von Südwesten nach Nordosten durchfließt. Der Landkreis München vergrößerte sich 1972 durch die Eingliederung von neun Gemeinden der ehemaligen Landkreise Wolfratshausen (acht) und Bad Aibling. Es bestand jedoch kein Anlass, das 1957 geschaffene Kreiswappen zu ändern, so dass es 1972 wieder angenommen wurde.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1957, erneuert 1972

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern bzw. der Regierung von Oberbayern

Beleg  Ministerialentschließung vom 03.04.1957; Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 08.08.1972

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1957, S. 48; 1973, S. 56
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 64
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise, Köln-Zollstock 1964, S. 49
Volkert, Wilhelm (Hg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799-1980, München 1983, S. 527
Magg, Wolfgang: Die Landkreise in Bayern, in: Die deutschen Landkreise. Wappen, Geschichte, Struktur, Augsburg 1996, S. 102


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  München
Fläche  667.26 qkm
GKZiffer  9184000
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  M



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2932 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.