.
Gemeinde Obermeitingen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Rot und Silber; vorne ein schwebendes goldenes Tatzenkreuz, hinten eine bewurzelte rote Buche; im Schildfuß ein von Silber und Schwarz gespaltener durchgehender Balken in Form von Straßenplatten.


WAPPENGESCHICHTE
Die bewurzelte rote Buche wurde aus dem für den Namen redenden Wappen des ehemaligen Augustinerchorherrenstifts Rottenbuch übernommen, das als Inhaber der Hofmark Obermeitingen von 1433 bis zur Säkularisation 1803 das Niedergericht und zum Großteil auch die Grundherrschaft über die Anwesen im Ort ausübte. Das goldene Tatzenkreuz stammt aus dem redenden Wappen des Augustinerchorherrenstifts Heilig Kreuz in Augsburg und verweist auf dessen kleineren Anteil an der Grundherrschaft in Obermeitingen. Das Plattenband im Schildfuß ruft den alten Beinamen an oder auf der Straß für die Gegend von Obermeitingen in Erinnerung, der sich auf die Lage an der alten Römer- und späteren Poststraße bezieht. Nach dieser streckenweise mit Steinplatten belegten Straße war auch die Straßvogtei benannt, die das Hochstift Augsburg vom 14. bis in das 17. Jahrhundert ausübte. Auf diese herrschaftsgeschichtliche Beziehung verweisen auch die Feldfarben Rot und Silber, die das Hochstift seit dem 14. Jahrhundert führte.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1956

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 25.06.1956


LITERATUR
Oberbayerisches Archiv 81/82 (1957), S. 146 ff.
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1956, S. 64
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 42, 44 f., 140 f.
Fried, Pankraz/Hiereth, Sebastian: Die Landgerichte Landsberg und Schongau (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 22/23), München 1971, S. 44 f., 54 f., 196
Heimatbuch für den Landkreis Landsberg am Lech, 2. Aufl., Landsberg am Lech 1982, S. 353, 607 ff., 612 f.


FAHNE
Gelb-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Landsberg am Lech
Fläche  9.93 qkm
Einwohner  1582
Ew/qkm  159
Breite  48.15 Nördliche Breite
Länge  10.8 Östliche Länge
GKZiffer  9181131
PLZ  86836
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  LL 
Internet  Gemeinde Obermeitingen
E-Mail  Gemeinde Obermeitingen
 
1. Bürgermeister Erwin Losert
Hauptstr. 23 86836 Obermeitingen (Hausanschrift)
Unteriglinger Straße 37 86859 Igling (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8232 2330
Fax +49 (0)8232 2846



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE