.
Gemeinde Schwaigen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau ein senkrechter goldener Abtstab, dessen Griff mit einer silbernen Axt und einem silbernen Rechen in schräger Kreuzung belegt ist.


WAPPENGESCHICHTE
Der goldene Abtstab steht für das Kloster Ettal. Die alten, verstreut gelegenen Schwaighöfe (Apfelbichel, Aschau, Braunau, Plaicken) gehörten bis zur Säkularisation 1803 zum Klostergericht Ettal (Gericht Murnau, Obmannschaft Antdorf). Axt und Rechen symbolisieren die bäuerlichen Tätigkeitsbereiche im Winter (Wald- und Holzarbeiten) und im Sommer (Gras- und Heuernte). Silber und Blau sind die Farben des Hauses Wittelsbach und des Landes Bayern.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1968

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 22.01.1968

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1968, S. 80
Albrecht, Dieter: Die Klostergerichte Benediktbeuern und Ettal (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 6), München 1953, S. 36, 44 f., 48 ff.
Wünnenberg, Rolf: Werdenfels, München 1970, S. 46


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Garmisch-Partenkirchen
Fläche  23.58 qkm
Einwohner  586
Ew/qkm  25
Breite  47.6167 Nördliche Breite
Länge  11.15 Östliche Länge
GKZiffer  9180131
PLZ  82445
Region  Region 17 Oberland
KFZ-Kennz.  GAP 
Internet  Gemeinde Schwaigen
E-Mail  Gemeinde Schwaigen
 
1. Bürgermeister Hubert Mangold
Aschauer Str. 26 82445 Schwaigen (Hausanschrift)
Aschauer Str. 26 82445 Schwaigen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8841 1462
Fax +49 (0)8841 1794



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE