.
Gemeinde Emmering


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Schwarz zwei zugekehrte silberne Halparten (Wurfbeile) an schräg gekreuzten goldenen Griffen, unten belegt mit einem gesenkten, von Rot und Silber geschachten Balken.


WAPPENGESCHICHTE
Die zwei gekreuzten mittelalterlichen Wurfbeile sind vom Wappen der Ritter von Geggenpoint hergeleitet, das durch das an einer Urkunde von 1306 hängende Siegel der Brüder Heinrich und Watt von Geggenpoint überliefert ist. Die Geggenpointer, die zu den reichsten Geschlechtern im Dachauer Land gehörten, hatten Grundherrschaftsrechte und das Dorfgericht in Emmering inne. Bis Mitte des 15. Jahrhunderts gelangten ihre Besitzungen und Rechte zum Teil über die Eisenhofer an das Kloster Fürstenfeld. Die auf einer Anhöhe bei Emmering gelegene Burg Geggenpoint wurde nach dem Aussterben des Geschlechts Ende des 14. Jahrhunderts abgerissen. Der rot-weiß geschachte Balken ist das heraldische Zeichen der Zisterzienser und verweist hier auf die große Bedeutung der Zisterzienserabtei Fürstenfeld für die weitere Entwicklung Emmerings bis zur Säkularisation 1803.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1963

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 02.11.1963

Elemente aus Familienwappen von Geggenpoint


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1963, S. 95
Unser Landkreis Fürstenfeldbruck, Bamberg 1993, S. 42, 175 f., 206
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 78 ff.
Fried, Pankraz: Die Landgerichte Dachau und Kranzberg (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 11/12), München 1958, S. 34, 108 f., 142 f., 146


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Fürstenfeldbruck
Fläche  10.94 qkm
Einwohner  6623
Ew/qkm  605
Breite  48.1833 Nördliche Breite
Länge  11.2833 Östliche Länge
GKZiffer  9179119
PLZ  82275
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  FFB 
Internet  Gemeinde Emmering
E-Mail  Gemeinde Emmering
 
1. Bürgermeister Dr. Michael Schanderl
Amperstr. 11a 82275 Emmering (Hausanschrift)
Amperstr. 11a 82275 Emmering (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8141 4007-0
Fax +49 (0)8141 4007-44



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE