.
Gemeinde Althegnenberg


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Schräg geteilt von Silber und Blau; oben eine schräg gestellte rote Schafschere, unten ein wachsender silberner Pferdekopf mit goldener Mähne.


WAPPENGESCHICHTE
Die rote Schafschere ist das heraldische Symbol der Herren von Hegnenberg, einem Ministerialengeschlecht der Welfen, dann der Staufer und nach 1268 der Wittelsbacher, das im 12. und 13. Jahrhundert eine kleine Burg auf dem Burgberg in Althegnenberg besaß. Heute steht dort die Bergkapelle (ehemalige Wallfahrt St. Maria). Der Stammsitz wurde um 1300 vier Kilometer weiter westlich nach Hofhegnenberg verlegt. Hofhegnenberg wurde Mittelpunkt einer Hofmark, zu der auch Althegnenberg gehörte. Der Pferdekopf, der Kopf eines Füllen, verweist als redendes Element auf die Freiherren von Füll (Füll von Windach), die ein Füllen auf einem Berg im Familienwappen führten und vom Ende des 16. bis in das 19. Jahrhundert als Grundherren im Gemeindegebiet von Bedeutung waren. Die Feldfarben Silber und Blau weisen auf die bayerische Landesherrschaft hin. Durch die Gebietsreform von 1972 und die Umgliederung der Gemeinde Hofhegnenberg (1978 zu Steindorf) in den Landkreis Aichach-Friedberg und den Regierungsbezirk Schwaben wurde die historisch gewachsene Verbindung durchtrennt.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1971

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Entschließung der Regierung von Oberbayern vom 22.01.1971

Elemente aus Familienwappen von Hegnenberg, Füll von Windach


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1971, S. 88
Unser Landkreis Fürstenfeldbruck, Bamberg 1993, S. 170, 214
Fried, Pankraz/Hiereth, Sebastian: Die Landgerichte Landsberg und Schongau (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 22/23), München 1971, S. 124 f., 128 ff., 192 f.
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 173
Denkmäler in Bayern Bd. I.12: Landkreis Fürstenfeldbruck, München 1996, S. 18 ff.
www.althegnenberg.de


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Fürstenfeldbruck
Fläche  16.09 qkm
Einwohner  1908
Ew/qkm  119
Breite  48.2333 Nördliche Breite
Länge  11.0667 Östliche Länge
GKZiffer  9179114
PLZ  82278
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  FFB 
Internet  Gemeinde Althegnenberg
E-Mail  Gemeinde Althegnenberg
 
1. Bürgermeister Paul Dosch
Augsburger Str. 6 82278 Althegnenberg (Hausanschrift)
Augsburger Str. 12 82291 Mammendorf (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8202 8039
Fax +49 (0)8202 8868



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE