.
Gemeinde Steinkirchen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber ein doppelter, gemauerter roter Spitzbogen, oben eine rote Krone, unten ein schwebender grüner Dreiberg.


WAPPENGESCHICHTE
Die rote Krone wurde in geminderter Form aus dem Freisinger Hochstiftswappen übernommen und erinnert an die historischen Beziehungen der Gemeinde zum Bischofssitz Freising. Der gemauerte Spitzbogen ergibt ein redendes Bild für den Gemeindenamen und verweist auf die alte Pfarrkirche, die Johannes dem Täufer geweiht ist. Der grüne Dreiberg unten symbolisiert die geografische Lage der Gemeinde im Erdinger Holzland.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1983

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 08.02.1983


LITERATUR
Schierl, Wolf A. / Schmöger, Joe A.: Die Wappen des Landkreises Erding, in: Erdinger Land 10 (1986), S. 95 f.
Baumann, Cornelia: Altlandkreis Erding (Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Oberbayern 3), München 1989, S. 185
Herleth-Krentz, Susanne Margarethe / Mayr, Gottfried: Das Landgericht Erding (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 58), München 1997, S. 64


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Erding
Fläche  18.08 qkm
Einwohner  1203
Ew/qkm  67
Breite  48.3833 Nördliche Breite
Länge  12.0833 Östliche Länge
GKZiffer  9177138
PLZ  84439
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  ED
Internet  Gemeinde Steinkirchen
E-Mail  Gemeinde Steinkirchen
 
1. Bürgermeisterin Ursula Eibl
Am Kirchberg 2 84439 Steinkirchen (Hausanschrift)
Am Kirchberg 2 84439 Steinkirchen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8084 94875-0
Fax +49 (0)8084 94875-9



VORSCHAU WAPPENGALERIE



Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE