.
Gemeinde Bockhorn


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot über einem silbernen Horn mit goldenen Beschlägen ein silberner Wellenbalken.


WAPPENGESCHICHTE
Die Zusammensetzung des Wappens erinnert an die Bildung der neuen Gemeinde Bockhorn aus den früher selbstständigen Gemeinden Bockhorn, Grünbach, Eschlbach und Salmannskirchen im Rahmen der kommunalen Gebietsreform zu Beginn des Jahres 1972. Bockhorn führte seit 1966, Grünbach bereits seit 1950 ein Gemeindewappen. Aus beiden 1972 gegenstandslos gewordenen Hoheitszeichen wurden Symbole in das neue Gemeindewappen übernommen. Das Horn stammt aus dem Wappen der Kraft von Grünbach, die sich bis 1497 Schreiber von Grünbach nannten. Diese Familie besaß im 15. und 16. Jahrhundert eine Reihe von Gütern im Landgericht Erding; Christoph Kraft erlangte 1544 für seinen Sitz Grünbach Hofmarksrechte. Der Wellenbalken aus dem alten Bockhorner Wappen symbolisiert die geografische Lage der Gemeinde an der Strogn. Damit wird sowohl ein Bezug zur historischen Entwicklung als auch zur örtlichen Lage hergestellt. Das Horn ergibt zudem ein redendes Bild für den Gemeindenamen Bockhorn.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1973

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 04.04.1973

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Bockhorn, Grünbach

Elemente aus Familienwappen Kraft von Grünbach


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1974, S. 32; 1966, S. 40 (zum Wappen der alten Gemeinde Bockhorn)
Oberbayerisches Archiv 76 (1950), S. 30 ff. (zu Grünbach)
Schierl, Wolf A. / Schmöger, Joe A.: Die Wappen des Landkreises Erding, in: Erdinger Land 10 (1986), S. 28-32
Rehm, Sabine: Die Wappen der Herren von Grünbach und der Gemeinde, in: Grünbach, hg. vom Arbeitskreis Ortsgeschichte, Grünbach 1995, S. 44-49
Herleth-Krentz, Susanne Margarethe / Mayr, Gottfried: Das Landgericht Erding (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 58), München 1997, S. 139 f.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Erding
Fläche  47.16 qkm
Einwohner  3680
Ew/qkm  78
Breite  48.3167 Nördliche Breite
Länge  11.9833 Östliche Länge
GKZiffer  9177113
PLZ  85461
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  ED
Internet  Gemeinde Bockhorn
E-Mail  Gemeinde Bockhorn
 
1. Bürgermeister Hans Schreiner
Rathausplatz 1 85461 Bockhorn (Hausanschrift)
Rathausplatz 1 85461 Bockhorn (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8122 9953-0
Fax +49 (0)8122 9953-23



VORSCHAU WAPPENGALERIE




Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE