.
Gemeinde Adelschlag


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Gold ein durchgehendes, eingebogenes rotes Tatzenkreuz, beseitet von vier roten Blüten, belegt mit einem roten Schild, darin die silberne Krümme eines Bischofsstabes.


WAPPENGESCHICHTE
Die vier roten Blüten weisen darauf hin, dass sich die Gemeinde Adelschlag seit der kommunalen Gebietsreform und der Eingemeindung der früheren Gemeinden Möckenlohe, Ochsenfeld (beide 1971) und Pietenfeld (1978) aus vier Teilen zusammensetzt. Die Blüten symbolisieren auch die geografische Lage auf der Hochfläche zwischen Altmühl und Donau. Das rote Schildchen mit der silbernen Krümme eines Bischofsstabes gibt das Wappen des Hochstifts Eichstätt in etwas geminderter Form wieder und erinnert daran, dass der Bischof von Eichstätt und das Hochstift bis zur Säkularisation 1803 die Geschichte des Gemeindegebiets entscheidend prägten. Das Gebiet zwischen Altmühl und Schutter gehörte wahrscheinlich zur Grundausstattung des 740/741 gegründeten Bistums Eichstätt. Möckenlohe und Pietenfeld werden 908 als Besitz der Bischofskirche genannt. Das Tatzenkreuz in der alten Form des Templerkreuzes versinnbildlicht Besitz und Einfluss des Templerordens im Gemeindegebiet. Die Templer besaßen im 13./14. Jahrhundert (vor 1251-1315) eine Komturei in Moritzbrunn und den Gutshof Tempelhof (Gemarkung Ochsenfeld).


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1984

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 03.05.1984


LITERATUR
Zecherle, Karl: Gemeindewappen im Kreis Eichstätt, Eichstätt 1985, S. 8 f.
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1988, S. 32
Hirschmann, Gerhard: Eichstätt (Historischer Atlas von Bayern, Franken I, 6), München 1959, S. 20 ff., 87, 125, 132 f., 193 f., 196, 198
Bleisteiner, Claus D.: Kirchliche Heraldik in Bayern. Die Wappen der Erzbischöfe und Bischöfe seit 1817, Neustadt a.d.Aisch 1986, S. 27
http://www.altmuehlnet.de/gemeinden/wappen.htm


FAHNE
Weiß-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Eichstätt
Fläche  51.99 qkm
Einwohner  2957
Ew/qkm  57
Breite  48.8333 Nördliche Breite
Länge  11.2167 Östliche Länge
GKZiffer  9176111
PLZ  85111
Region  Region 10 Ingolstadt
KFZ-Kennz.  EI
Internet  Gemeinde Adelschlag
E-Mail  Gemeinde Adelschlag
 
1. Bürgermeister Andreas Birzer
Bahnhofstr. 7 85111 Adelschlag (Hausanschrift)
Schulstr. 9 85128 Nassenfels (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8424 8911-0
Fax +49 (0)8424 8911-55



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE