.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Gemeinde Poing


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über von Silber und Blau geteiltem Schildfuß in Blau ein goldener Sparren, der einen achtstrahligen silbernen Stern einschließt.


WAPPENGESCHICHTE
Die dominierenden Farben Weiß (Silber) und Blau erinnern daran, dass Poing seit 1406 landesherrliche Hofmark war. Sparren und Stern stammen aus dem Wappen der Familie von Prielmayr, die 1686 durch eine Schenkung Kurfürst Max Emanuels in den Besitz des Urbarshofs Poing kam; Corbinian Prielmayr war der Geheimsekretär des Kurfürsten.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1961

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 29.05.1961

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher, von Prielmayr


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1961, S. 56
Mayr, Gottfried: Ebersberg - Gericht Schwaben (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 48), München 1989, S. 298 f.
Lieberich, Heinz: Die bayerischen Landstände 1313/40-1807 (Materialien zur bayerischen Landesgeschichte 7), München 1990, S. 168


FAHNE
Gelb-Blau-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Ebersberg
Fläche  12.88 qkm
Einwohner  14449
Ew/qkm  1122
Breite  48.1667 Nördliche Breite
Länge  11.8167 Östliche Länge
GKZiffer  9175135
PLZ  85586
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  EBE 
Internet  Gemeinde Poing
E-Mail  Gemeinde Poing
 
1. Bürgermeister Albert Hingerl
Rathausstr. 3 85586 Poing (Hausanschrift)
Postfach 1164 85580 Poing (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8121 9794-0
Fax +49 (0)8121 9794-950



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2932 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE