.
Gemeinde Moosach


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Gold ein schwarzer Falke, der von zwei gesenkten, schräg gekreuzten grünen Mooskolben überdeckt ist.


WAPPENGESCHICHTE
Die Mooskolben verweisen als redendes Bild auf den Gemeindenamen, der vom Fluss Moosach abgeleitet ist. Der Falke stellt einen historischen Bezug zur Burg Falkenberg her, die im Mittelalter eine wichtige Rolle für den wittelsbachischen Herrschaftsausbau im Ebersberger Raum spielte. Die Burg war schon in der frühen Neuzeit verschwunden, die Hofmarksinhaber erbauten ein Schloss im Dorf Falkenberg. Falkenberg ist ein so genannter heraldischer Ortsname, der sich vom Wappentier der Burgbegründer ableitet. Zur Problematik der Gleichsetzung von Falkenberg udn FAlkenstin vgl. den Eintrag zu Markt Schwaben: http://www.hdbg.eu/gemeinden/web/index.php/detail?rschl=9175127


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1974

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 22.07.1974


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1975, S. 80
Mayr, Gottfried: Ebersberg - Gericht Schwaben (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 48), München 1989, S. 123 ff., 320 ff.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Ebersberg
Fläche  18.21 qkm
Einwohner  1539
Ew/qkm  85
Breite  48.0333 Nördliche Breite
Länge  11.8833 Östliche Länge
GKZiffer  9175128
PLZ  85665
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  EBE 
Internet  Gemeinde Moosach
E-Mail  Gemeinde Moosach
 
1. Bürgermeister Eugen Gillhuber
Rathausstr. 4 85665 Moosach (Hausanschrift)
Postfach 1120 85623 Glonn (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8091 9636
Fax +49 (0)8091 567127



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE