.
Gemeinde Baiern


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über von Blau und Silber gespaltenem Dreiberg gespalten von Silber und Blau; vorne übereinander zwei rote heraldische Rosen, hinten ein goldener Birkenzweig mit zwei Blättern.


WAPPENGESCHICHTE
Der Dreiberg symbolisiert die Lage der Gemeinde in der nacheiszeitlichen Moränenlandschaft, im Hügelland des Glonntals. Birkenzweig und Dreiberg verweisen zusammen als redende Elemente auf das Kirchdorf Berganger, das früher Birkenanger hieß. Die zwei heraldischen Rosen stammen aus dem Wappen des Benediktinerstifts Weihenstephan, das bis zur Säkularisation 1803 wichtiger Grundherr im heutigen Gemeindegebiet war. Die Farben Weiß (Silber) und Blau spielen wohl auf die Zugehörigkeit zu Bayern und zugleich auf den gleichlautenden Gemeindenamen an.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1970

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 08.04.1970


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1971, S. 40
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 170 f. 173
Mayr, Gottfried: Ebersberg - Gericht Schwaben (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 48), München 1989, S. 145 f., 162 f., 273 f.
www.glonn.de/gemeinden/baiern


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Ebersberg
Fläche  19.96 qkm
Einwohner  1409
Ew/qkm  71
Breite  47.95 Nördliche Breite
Länge  11.9 Östliche Länge
GKZiffer  9175113
PLZ  85625
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  EBE 
Internet  Gemeinde Baiern
E-Mail  Gemeinde Baiern
 
1. Bürgermeister Josef Zistl
Kulbing 1 85625 Baiern (Hausanschrift)
Postfach 1120 85623 Glonn (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8093 5263
Fax +49 (0)8093 2438



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE