.
Markt Markt Indersdorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Silber und Blau; vorne ein roter Zickzackbalken, hinten zwei abgewendete, widersehende, golden gekrönte, rot bewehrte goldene Löwen mit verschlungenen Schwänzen.


WAPPENGESCHICHTE
Der Zickzackbalken ist das von 1216 bis um 1230 in herzoglichen Siegeln nachweisbare Allodzeichen der Wittelsbacher, das später in verschiedenen Farben in den Wappen landesherrlicher Hausklöster auftaucht. Hier erinnert es daran, dass das 1783 aufgehobene Augustinerchorherrenstift Indersdorf um 1130 von Pfalzgraf Otto I. gegründet wurde und im 12. und 13. Jahrhundert eine bevorzugte Grablege der Wittelsbacher war. Die Feldfarben Silber und Blau unterstreichen die enge Verbindung zum Haus Wittelsbach. Die Löwen mit den verschlungenen Schwänzen sind das apokryphe Wappenbild der ortsadligen Herren von Indersdorf (Undersdorf); 1130 schenkte Otto von Indersdorf sein Gut Undiesdorf als erstes Ausstattungsgut an das Kloster. Sowohl der Zickzackbalken als auch die zwei Löwen finden sich auch in den Indersdorfer Propsteiwappen. Das Dorf Indersdorf wurde 1882 zum Markt erhoben und erhielt anlässlich dieses Aktes ein Marktwappen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1882

Rechtsgrundlage  Verleihung des Wappens durch König Ludwig II.

Beleg  Königliche Entschließung vom 23.04.1882

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Langenpettenbach

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher, von Indersdorf (Undersdorf)


LITERATUR
Hupp, Otto: Die Wappen und Siegel der deutschen Städte, Flecken und Dörfer, 6. Heft: Oberbayern und Niederbayern, Frankfurt am Main 1912, S. 43, 50
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 9; Bd. 6, S. 12
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 92 f.
Fried, Pankraz: Die Landgerichte Dachau und Kranzberg (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 11/12), München 1958, S. 120 ff., 159, 221 ff., 262, Abb.19
Heimatbuch Landkreis und Stadt Dachau, Aßling-München 1971, S. 99 f., 101-107, 137 f. (auch zu Langenpettenbach)


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Dachau
Fläche  68.5 qkm
Einwohner  9793
Ew/qkm  143
Breite  48.3667 Nördliche Breite
Länge  11.3833 Östliche Länge
GKZiffer  9174131
PLZ  85229
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  DAH
Internet  Markt Markt Indersdorf
E-Mail  Markt Markt Indersdorf
 
1. Bürgermeister Franz Obesser
Marktplatz 1 85229 Markt Indersdorf (Hausanschrift)
Postfach 85227 Markt Indersdorf (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8136 934-0
Fax +49 (0)8136 934-209



VORSCHAU WAPPENGALERIE




Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE