.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Landkreis Dachau


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Unter Schildhaupt mit den bayerischen Rauten in Silber ein roter Zickzackbalken.


WAPPENGESCHICHTE
Die bayerischen Rauten im Schildhaupt weisen auf die lange Tradition des altbayerischen Gerichtsbezirks Dachau hin und unterstreichen die enge Verbindung zum Haus Wittelsbach seit dem 12. Jahrhundert. Die Grafen von Dachau, bedeutende Fürsten in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts, waren eine Seitenlinie der Wittelsbacher; sie nannten sich auch Herzöge von Meranien. Der Zickzackbalken ist das von 1216 bis um 1230 in herzoglichen Siegeln nachweisbare Allodzeichen der Wittelsbacher als Grafen von Scheyern, das später in verschiedenen Farben in den Wappen landesherrlicher Hausklöster auftaucht. Der rote Zickzackbalken war auch Zeichen des um 1130 von Pfalzgraf Otto I. gegründeten und 1783 aufgehobenen Augustinerchorherrenstifts Indersdorf, das im 12. und 13. Jahrhundert eine bevorzugte Grablege der Wittelsbacher war. Der Landkreis Dachau hat sich durch den Anschluss einiger Gemeinden und Gemeindeteile der früheren Landkreise Aichach, Friedberg und Fürstenfeldbruck während der Gebietsreform von 1972 zwar etwas vergrößert, blieb im Kerngebiet aber erhalten. Deshalb beschloss der Kreistag 1976 die unveränderte Annahme des von 1954 bis 1972 geltenden alten Landkreiswappens.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1954, erneuert 1976

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern bzw. der Regierung von Oberbayern

Beleg  Ministerialentschließung vom 10.07.1954; Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 15.07.1976

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher, von Dachau


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1954, S. 64; 1977, S. 99
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 25
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise, Köln-Zollstock 1964, S. 46
Magg, Wolfgang: Die Landkreise in Bayern, in: Die deutschen Landkreise. Wappen, Geschichte, Struktur, Augsburg 1996, S. 72


FAHNE
Weiß-Rot-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Dachau
Fläche  578.97 qkm
GKZiffer  9174000
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  DAH



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2936 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.