.
Gemeinde Bayerisch Gmain


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt; oben gerautet von Silber und Blau, unten in Rot übereinander zwei waagrechte silberne Fische.


WAPPENGESCHICHTE
Die Rauten aus dem Wappen der wittelsbachischen Landesherren unterstreichen die traditionelle Zugehörigkeit der Gemeinde zu Bayern, während der andere Teil der so genannten Gmain, Großgmain, dem Erzstift Salzburg bzw. seit dem 19. Jahrhundert Österreich unterstand. Der Weißbach bildete die Grenze der Herrschaftsbereiche. In neuerer Zeit gelten die Rauten als heraldisches Symbol des bayerischen Staates. Aufgrund der besonderen territorialgeschichtlichen Situation, die auch im seit 1926 gültigen amtlichen Ortsnamen Bayerisch Gmain zum Ausdruck kommt, erhielt die Gemeinde bei der Wappenannahme 1963 ausnahmsweise die Genehmigung, die Rauten im Gemeindewappen zu führen. Die zwei silbernen Fische in Rot im unteren Feld sind aus dem Wappen der Augustinerpropstei St. Zeno in Reichenhall übernommen, die als Grundherrschaft im Gemeindegebiet von großer Bedeutung war und die Seelsorge in Gmain ausübte.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1963

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 16.09.1963

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1964, S. 80
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 182 f.
Gruber-Groh, Birgit: Bad Reichenhall (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 57), München 1995, S. 27, 115 f., 127 f., 131 f., 157, 161, 166, 186 f.
Unser Landkreis Berchtesgadener Land, 3. Aufl., Bamberg 1996, S. 96
http://portal.bayerisch.gmain.de


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Berchtesgadener Land
Fläche  11.41 qkm
Einwohner  3045
Ew/qkm  267
Breite  47.7167 Nördliche Breite
Länge  12.9 Östliche Länge
GKZiffer  9172115
PLZ  83457
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  BGL
Internet  Gemeinde Bayerisch Gmain
E-Mail  Gemeinde Bayerisch Gmain
 
1. Bürgermeister Hans Hawlitschek
Großgmainer Str. 12 83457 Bayerisch Gmain (Hausanschrift)
Großgmainer Str. 12 83457 Bayerisch Gmain (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8651 9784-0
Fax +49 (0)8651 9784-30



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE