.
Landkreis Altötting


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne in Blau das silberne Oktogon der Altöttinger Gnadenkapelle, darüber schwebend eine goldene Marienkrone; hinten die bayerischen Rauten.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappen zeigt im vorderen Feld den ältesten Teil der Gnadenkapelle von Altötting, die im 9. Jahrhundert als Pfalzkapelle erbaut wurde und seit dem 15. Jahrhundert den Mittelpunkt der viel besuchten und weit über Bayern hinaus bekannten Wallfahrt Zu unserer lieben Frau bildet. Die Krone, ein Marienattribut, weist auf die hier besonders verehrte Heilige hin. Die bayerischen Rauten versinnbildlichen die enge Verbindung des Hauses Wittelsbach mit dem Kreisgebiet. Seit dem 13. Jahrhundert bestanden die herzoglichen Gerichte Ötting (Neuötting) und Burghausen. Die imposante Burganlage in Burghausen ist die größte Herzogsburg in Altbayern. Herzog Ludwig der Kelheimer gründete 1228 das Chorherrenstift Altötting. Das bis 1778 bestehende Herrschaftsgericht Wald gehörte zeitweise einer wittelsbachischen Nebenlinie. Da sich die Grenzen des Landkreises Altötting durch die Gebietsreform 1972 kaum verschoben, beschloss der Kreistag 1972 die unveränderte Annahme des bisherigen Wappens.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1960, erneuert 1972

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern bzw. der Regierung von Oberbayern

Beleg  Ministerialentschließung vom 17.03.1960; Schreiben der Regierung von Oberbayern vom 23.08.1972

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1960, S. 40; 1973, S. 56
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 12
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise, Köln-Zollstock 1964, S. 45
Magg, Wolfgang: Die Landkreise in Bayern, in: Die deutschen Landkreise. Wappen, Geschichte, Struktur, Augsburg 1996, S. 60
Schwaab, Claudia: Altötting (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 63), München 2005, S. 61 ff., 243 ff., 372 ff.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Altötting
Fläche  569.39 qkm
GKZiffer  9171000
Region  Region 18 Südostoberbayern
KFZ-Kennz.  AÖ 



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.