.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Gemeinde Denklingen


 

Wappen des Gemeindeteils Epfach

Beschreibung: In Silber eine rote römische Öllampe mit dem von zwei goldenen Punkten begleitenden goldenen Christogramm.
Begründung: Kaiser Claudius errichtete um 40 – 50 n.Chr. Abodiacum als bedeutendsten Straßenknotenpunkt im südlichen Bayern. Über Epfach führte die große Ost-West-Verbindung Salzburg-Kempten und die Nord-Süd-Route Via Claudia. Die augusteisch-frühtiborischen Anlagen auf dem Lorenzberg, einer Lechschleife, wurden in der Frankenzeit als Festung weiter benützt. Der Allgäu-Apostel St. Mang soll dort mit Bischof Wikterp von Augsburg zusammengekommen sein, um Pläne zur Missionierung zu besprechen. Aus der spätrömischen Kirche des 4. Jahrhunderts wurde eine frühchristliche Lampe entdeckt, die symbolhaft im Wappen dargestellt ist.

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberbayern
Landkreis  Landsberg am Lech
Fläche  56.76 qkm
Einwohner  2553
Ew/qkm  45
Breite  47.9167 Nördliche Breite
Länge  10.85 Östliche Länge
GKZiffer  9181113
PLZ  86920
Region  Region 14 München
KFZ-Kennz.  LL 
Internet  Gemeinde Denklingen
E-Mail  Gemeinde Denklingen
 
1. Bürgermeister Diplom-Bauingenieur (FH) Michael Kießling
Hauptstraße 23 86920 Denklingen (Hausanschrift)
Hauptstraße 23 86920 Denklingen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8243 9601-0
Fax +49 (0)8243 9601-10



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2933 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE

Previous Next Move Close