.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
WILLKOMMEN

Mit der Entstehung des neuen bayerischen Staatsgebietes zwischen 1799 und 1815 wurden die Gemeinden neu gebildet: Aus über 40.000 Siedlungen wurden rund 7300 Gemeinden geformt. Heute bestehen noch 2056 Gemeinden in Bayern.

WIE KAM DER STRAUSS INS WAPPEN?
Die Gemeinden, in denen die Menschen aufwachsen und leben, sind für sie das Umfeld, in dem sie unmittelbar Geschichte erfahren und ein Bewusstsein der Zugehörigkeit, Identität und Heimat entwickeln können. Dass Gemeinden weit mehr sind als Verwaltungseinheiten, zeigt sich immer dann besonders deutlich, wenn gewachsene Strukturen aufgegeben werden. So werden Zusammenlegungen von Gemeinden, auch wenn sie aufgrund veränderter Rahmenbedingungen sinnvoll erscheinen, oft nur mit Widerstand und als Verlust wahrgenommen ... mehr


LOGOS UND WAPPEN
Viele Gemeinden haben sich - dem Zug der Zeit folgend - neben dem Wappen ein Logo zugelegt, mit dem sie für eine Besonderheit ihrer Kommune werben. Vor allem für Fremdenverkehrsorte ist das Logo ein wichtiges Werbemittel. Dass dabei das offizielle Gemeindewappen manchmal in den Hintergrund tritt, mag man bedauern. Vielerorts wird jedoch das Gemeindewappen oder ein Element daraus in sehr kreativer Weise einbezogen und erfährt damit neue Aufmerksamkeit. Wir danken dem Bayerischen Innenministerium, das uns die hier gesammelten Logos zur Verfügung gestellt hat.

WAPPENGALERIE - MYWAPPEN
Wappen sind identitätsstiftende Symbole. Sieht man sich in einer Gemeinde um, finden man das Wappen an vielen Stellen: an historischen Gebäuden, öffentlichen Verkehrsmitteln, im Souvenirshop, auf Kanaldeckeln, in Firmenlogos. Schicken Sie uns ein Digitalfoto Ihrer Funde für unsere Wappengalerie ... mehr

ORTSANSICHTEN
Mit seinen rund 900 Ansichten von Schlössern, Klöstern, Kirchen und Ortschaften in Ober- und Niederbayern in den Jahren 1701 bis 1726 schuf der Kupferstecher Michael Wening eine einzigartige kulturhistorische Quelle. Wir präsentieren hier diesen Schatz, den Sie beim Bayerischen Vermessungsamt auch käuflich erwerben können. Ein Kupferstich Ihrer Gemeinde als individuelles Geschenk für viele Anlässe! mehr ...

POSTKARTEN DES ALLGÄUER ZEICHNERS & MALERS EUGEN FELLE
Eugen Felle (1869-1934) betrieb in seiner Heimatstadt Isny das "Atelier für künstlerische Zeichnungen und Entwürfe, Spezialität: Städte und Landschaften aus der Vogelschau, Alpenpanoramen, Entwürfe in Feder und Aquarell". Mit über 1000 Ansichtskarten und ca. 250 Aquarellen bayerischer Städte, Märkte und Gemeinden bewahrt das Haus der Bayerischen Geschichte eine landesgeschichtlich bedeutsame Quelle, die in einem eigenen Portal erschlossen wird. Die künstlerisch anspruchsvollen, detailliert ausgeführten Ansichtskarten zeichnen sich durch ihren hohen dokumentarischen Wert aus, verzeichnen sie doch immer wieder Baubestände, die heute nicht mehr existieren. Sofern zu einer Gemeinde eine oder mehrere Postkarten Eugen Felles vorhanden sind, werden diese jeweils im Menü "Ansichtskarten" aufgezeigt.

SPIELE MIT WAPPEN
Geschichte macht Spaß! Entspannen Sie sich bei einem Wappen-Sudoku und schulen Sie Ihr "heraldisches" Auge mit einem Memory. Die Vielfalt der bayerischen Gemeindewappen sorgt dafür, dass Ihnen niemals langweilig wird ... mehr
 

SUCHE

WAPPEN DER REGIERUNGSBEZIRKE IN BAYERN
Wählen Sie einen Regierungsbezirk in der Karte.