Burgen
in Bayern

Burgen von A bis Z

Sortierung:

Ebermannsdorf Burgruine, Ebermannsdorf

Bereits 1081 erscheint ein Eppo de Ebermundesdorf urkundlich. Er gehörte einem ursprünglich wohl edelfreien Geschlecht an, das dem Hochstift Bamberg, offenbar aber auch den Grafen von Sulzbach nahe stand. ...

Egg Burg, Schloss, Bernried

1103 erscheint in einer Freisinger Stifterurkunde ein Thiemo de Ekke in Diensten der Grafen von Bogen. 1403 kam die Burg an die Fraunhofer, die sie 1427 an die Herzöge von Bayern-Landshut veräußerten, ...

Egloffstein Burg, Egloffstein

Egloffstein wird erstmals 1180 mit einem Henricus de Hegelofuesten indirekt erwähnt, jedoch direkt erst 1358 mit der Stiftung einer Burgkaplanei in den Quellen greifbar. Nach einer Fehde mit dem Bamberger ...

Ehrenfels Burgruine, Beratzhausen-Haderlsdorf

Die Burg wird erstmals 1256 indirekt mit Chunradus de Ernvels urkundlich genannt. 1335 kam Ehrenfels mit einem Teil der Herrschaft über König Ludwig den Bayern an Dietrich von Stauf. 1373 verpfändete ...

Eisenberg Burgruine, Eisenberg

Nach dem Verlust seiner Burg Loch an Tirol gründete der Edelfreie Peter von Hohenegg am Ausgang des Vilstales auf bayerischem Boden um 1315 eine neue Herrschaft, als deren Zentrum er auf einem hohen Hügel ...

Elkhofen Burgschloss, Grafing bei München

Die schlecht erforschte Burg, auch als Unterelkhofen bekannt, soll im 11. Jahrhundert von den Grafen von Ebersberg-Sempt errichtet und mit Ministerialen besetzt worden sein. 1384 wurde sie durch Herzog ...

Endsee Burgruine, Steinsfeld-Endsee

Bereits 1115 erscheint die Burg indirekt mit Regenhart de Ense in einer Urkunde Bischofs Erlung von Würzburg. Das bedeutende Geschlecht brachte mit Albert II. (gest. 1239) in den Jahrzehnten um 1200 ...

Epprechtstein Burgruine, Kirchenlamitz

Die Burg erscheint indirekt erstmals 1248 mit Eberhardus de Eckebretsteine, der zuvor in Diensten der Grafen von Andechs-Meranien stand. 1337 erwarb Kasier Ludwig der Bayer die Burg und belehnte Heinrich ...