Trennlinie 01

   Trennlinie 06
Burgen in Bayern > Hochhaus > Geschichte
Burgruine Hochhaus, Ederheim







Geschichte

Die Edelfreien von Hürnheim teilten sich um 1230/40 in drei Linien, die fortan auf den neu erbauten Burgen Hochhaus und Rauhaus sowie auf ihrer älteren, tiefer gelegenen Stammburg Niederhaus saßen. 1236 erscheint die Burg Hochhaus mit "Rudolfus de alta domo" erstmals indirekt. 1347 erwarben die Grafen von Oettingen Burg Hochhaus samt Vogtei und machten sie zum Amtssitz, der erst 1806 aufgelassen wurde. Mit dem Aussterben der Linie Oettingen-Oettingen gelangte die Herrschaft 1731 an die Linie Oettingen-Wallerstein. 1749 brannte das Hauptgebäude samt Turm und Kapelle nieder. Die 1818 aufgebende Burg diente 1826 als Steinbruch, weitere Mauern stürzten im folgenden Jahr ein. Durch Bewuchs und Felserosion droht die marode Ruine gänzlich abzugehen.

Text: Joachim Zeune