Trennlinie 01

   Trennlinie 06
Burgen in Bayern > Passau, Oberhaus > Baubestand
Burgschloss Passau, Oberhaus, Passau







Baubestand

Die auf einem Sporngipfel gelegene Burg ist von ausgedehnten Festungswerken umgeben, die sich zum ebenerdigen Gelände nach Westen massieren. Die hier vorgelagerte Vorburg enthält noch spätmittelalterliche Bausubstanz. Man betritt die durch einen mächtigen Halsgraben geschützte Hauptburg durch ein Tor mit hohem Turm (um 1350) und kleinem Vortor (1433) mit Zugbrücke. Der enge Burghof ist rundum umsäumt von Baulichkeit, darunter die am Fürstenbau befindliche Georgskapelle, die barock überformt wurde. Der Saalbau bzw. Fürstenbau nimmt den Großteil der Südseite ein. Ihm ist nach Norden ein kleiner Flügel angebaut, der die bischöflichen Kammern enthielt und die Stadt überblickte. Die Westfront besteht aus dem Schachnerbau (1499-1503) und dem im Renaissancestil gehaltenen Trennbachbau (1570). Ein Doppelzwinger bewehrt die Hauptburg nach Süden, Osten und Norden.

Text: Joachim Zeune