Trennlinie 01

   Trennlinie 06
Burgen in Bayern > Plassenburg > Baubestand
Burgschloss Plassenburg, Kulmbach







Baubestand

Die eine weitläufige Hügelkuppe einnehmende Burg unterteilt sich in drei noch immer sehr eindrucksvolle Bereiche: 1) die Hauptburg, auch Hochburg genannt auf dem höchsten Punkt, 2) die Bauten um den Kasernenhof, die als Niedere Burg bekannt sind; 3) die äußeren Wehranlagen, inklusive der gegen den Buchberg östlich ausgerichteten Festungswerke. Die Hauptburg wuchs über mehrere Bauphasen zu einer dreiflügeligen Anlage mit einer 3,5 m dicken Schildmauer nach Süden, maßgeblich ist aber der Ausbau nach 1561. Damals errichtete man auch über allen vier Innenecken schlanke Türme ("Kranzturm", "Wachturm"; "Glockenturm" und "Uhrturm"). Sehenswert ist der von Arkadengängen umsäumte, reich ornamentierte Burghof, der einen einst 95 m tiefen Brunnen aufweist (heutige Tiefe 75 m). Eindrucksvoll sind die Prachtportale am Christiansturm (1607) und Kasernenhof.

Text: Joachim Zeune