Trennlinie 01

   Trennlinie 06
Burgen in Bayern > Alt-Trauchburg > Geschichte
Burgruine Alt-Trauchburg, Weitnau-Alttrauchburg







Geschichte

Mit den edelfreien Brüdern Berthold und Heinrich von Trauchburg, die einer Seitenlinie der bedeutenden Rettenberger entstammten, wird die Burg bereits 1166 indirekt genannt. Burg und Herrschaft gingen 1258 an die Grafen von Veringen, 1306 dann an die Truchsessen von Waldburg, die hier eine neue Linie Waldburg zu Trauchburg installierten. 1772 kam A. an die Linie Waldburg-Zeil, die 1784-88 die Burg massiv für den Neubau des Schlosses Neu-Trauchburg brechen ließ. Fortan trug die Trauchburg den Namen „Alt-Trauchburg“.
1985/86-1998 sicherte die Marktgemeinde Weitnau die marode Burgruine, die 2005-2007 innerhalb des Leader-Plus-Projekts „Burgenregion Allgäu“ instandgesetzt wurde.

Text: Joachim Zeune