Wilhelm Winkler

    • Besuch des Humanistischen Gymnasiums in Amberg; 1928 Abitur
    • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Würzburg und Königsberg; 1935 Große Juristische Staatsprüfung in München
    • Anschließend Verwendung im Bayerischen Justiz- und Verwaltungsdienst
    • Kriegsteilnehmer, zuletzt als Leutnant im Russlandfeldzug
    • Nach dem Krieg Regierungsrat an den Landratsämtern Parsberg und Lauf a.d. Pegnitz
    • Ab 1952 in drei Wahlperioden als Landrat in Lauf a.d.Pegnitz gewählt
    • Mitglied des Bayerischen Landtags: 20.11.1966-07.11.1974
    • Keine Kandidatur nicht mehr für die 8. Wahlperiode

Quelle
Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819