Erwin Lauerbach

    • 1943 Militärdienst (Flugzeugführer), April 1945 schwer Verwundung, russische Kriegsgefangenschaft
    • Philologiestudium, 1951 Referendarexamen, bis Juni 1964 Lehrer an Schweinfurter Gymnasien
    • 1956-1962 Gemeinderat in Zell b. Schweinfurt
    • Ab 1960 Kreisrat (Vorsitzender der CSU-Fraktion)
    • Stellv. Bezirksvorsitzender der CSU-Unterfranken
    • 1964-1974 Staatssekretär im Untrrichtsministerium
    • Mitglied des Parteiausschusses der CSU
    • Präsident des Luftsportverbands Bayern, Präsident der Deutschen Liga für Luft- und Raumfahrt
    • Mitglied des Deutschen Wissenschaftsrats, des Deutschen Luftfahrtsrats, des Fernsehrats (ZDF), des Organisations-Komitees der Olympischen Spiele 1972,  der Deutschen Sportkonferenz sowie stellv. Mitglied der Evang.-Luth. Landessynode
    • 1960-1978 Mitglied des Bayerischen Landtags für den am 25.06.1960 verstorbenen Abgeordneten Erich Rosa

Quelle
Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819