Philipp Maurer

    • 1889-1896 Volksschule
    • 1896-1899 Malerlehre und Fortbildungsschule
    • Seit 1902 selbstständig
    • Mitglied der Mittelstandsvereinigung Nürnberg
    • 1920 2. Vorsitzender der Bayerischen Mittelpartei; Vorsitzender der Ortsgruppe Nürnberg
    • Vorsitzender des Parteiverbands der Mittelstandsvereinigungen Bayerns
    • Vertreter des Landtags beim Beirat der Bayerischen Verwertungsstelle für Heeresgut (StB Bd. 623, Verzeichnis vom 25.11.1921)
    • Vertreter des Landtags beim Hauptausschuss des bayerischen Hilfswerks für die notleidende Bevölkerung (StB Bd. 639, Verzeichnis vom 09.07.1924)

Quelle
Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819