Harald A. Poensgen

1914-18 Kriegsfreiwilliger. Anschließend Lehre als Exportkaufmann in Hamburg, dann Studium an der Handelshochschule in München. Seit 1925 in leitender Stellung bei der Bayerischen Elektrozubehör (Bezeg) in Lauf a. d. Pegnitz angestellt. 1939-44 erneute Kriegsteilnahme. 1948 zusammen mit -> Jakob Ellenberger Eröffnung der Ellenberger & Poensgen GmbH in Altdorf b. Nürnberg, einer Firma zur Produktion von elektrischen Schutzschaltern. Bereits frühzeitig globale Ausrichtung des Unternehmens, daher 1955 Gründung eines ersten Zweigwerks in den USA. Aufstieg zum Weltmarktführer im Bereich Geräteschutzschalter. Später Umbenennung des Unternehmens in E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH, das 2004 in der zweiten Generation mit weltweit rund 1.300 Angestellten weiterhin als Zulieferer elektromechanischer und elekronischer Sicherheitskomponenten in vielen Bereichen eine führende Stellung einnimmt. (ch)

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006