Prof. Dr. Josef Maria Albert (Rufname: Albert) Ehrhard

Besuch der Preisterseminars in Straßburg. 1884 Priesterweihe. Anschließend Studium an den Universitäten Würzburg und Münster/W.; 1888 Promotion zum Dr. theol. Noch im selben Jahr Professor der Dogmatik am Straßburger Seminar. 1892 o. Professor der Kirchengeschichte an der Universität Würzburg, 1898 in Wien, 1902 in Freiburg/Br., 1903 in Straßburg. 1920-27 o. Professor der Kirchengeschichte an der Universität Bonn. Beschäftigung v.a. mit dem griechischen Osten in frühchristlicher und byzantinischer Zeit. Zahlreiche Veröffentlichungen. Trotz seiner kirchenloyalen Haltung wegen seiner Schrift 'Der Katholizismus und das 20. Jahrhundert im Lichte der kirchlichen Entwicklung der Neuzeit' (1901, 12. Aufl. 1902) des Modernsimus' verdächtigt. (ch)

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006