von Heinrich von Thelemann

Sohn des Appellationsgerichtsrats Friedrich Johann Thelemann. Jugend und Gymnasium in Aschaffenburg. 1869 Einjährig Freiwilliger. 1870/71 Kriegsteilnahme. Jurastudium an den Universitäten in Würzburg und München. Mitglied des Akademischen Gesangsvereins in München. 1876 Staatskonkurs mit Note 1. 1879 Amtsrichter im Justizministerium. 1883 Zweiter Staatsanwalt, 1885 Geheimer Sekretär im Referatsdienst, 1896 Ministerialrat im Justizminsiterium. 1902 Präsident des Oberlandesgerichts München. 1910 Präsident des Obersten Landesgerichts für das Königreich Bayern. 1912-18 Bayer. Staatsminister der Justiz. "Renommierprotestant" im Kabinett des Grafen Hertling. (ch)

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006