Prof. Wilhelm Scherer

1897 Priesterweihe in Regensburg. Anschließend in der Seelsroge tätig. 1901 Seminarpräfekt in Regensburg. 1907 Religionslehrer am dortigen Gymnasium. Ab 1919 Professor für Dogmatik und Apologetik in Passau. Bischöflicher Geistlicher Rat. Neben wissenschaftlichen, v.a. dogmengeschichtlichen Schriften auch Veröffentlichung von volkstümlichen Gedichten. (ch)

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006