Prof. Dr. theol. Gottlieb Philipp Christian Kaiser

Pfarrerssohn. Theologiestudium in Leipzig und Erlangen. Pfarrer in Hof und Münchberg. Seit 1814 Diakonus in Erlangen, hier 1815 Privatdozent und Dr. theol. Seit 1816 ao. Professor, 1817 o. Professor der Theologie in Erlangen, bis 1822 noch im kirchlichen Dienst. Zahlreiche Untersuchungen zur Exegese. Hauptwerk 1813: 'Die biblische Theologie oder Judaismus und Christianismus nach der grammatisch-historischen Interpretationsmethode und nach einer freymüthigen Stellung in die kritisch vergleichende Universalgeschichte der Religionen, und die universelle Religion'. Nach 1813 einer der theologischen brückenabauer von der rationalistioschen zur supranaturalistischen Theologie.

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006