Joseph Gutenäcker

Schule und Studium in Würzburg bis 1824. Danach Lateinlehrer in Neuburg. 1825 Gymnasialprofessor, Zeichenlehrer und Bibliothekar in Münnerstadt. 1849 Studienrektor in Bamberg. Autorität auf dem Gebiet der fränkischen Numismatik. Beschäftigung mit mathematischen Problemen.

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006