Prof. Friedrich Julius Rudolf Bergau

Aus Gutsbesitzerfamilie stammend. 1846-1854 Gymnasium in Königsberg, danach Baueleve im Büro eines Königsberger Schloßbauispektors. 1855-1858 Studium der Architektur an der Königlichen Bauakademie und der Archäologie an der Universität in Berlin. Bautätigkeiten. 1861-1863 und 1865 Italienreisen. 1868-1872 Professor für Perspektive und Kunstgeschichtne an der Nürnberger Kunstgewerbeschule. Danch Rückzug ins Privatleben. Große Verdienste um die Denkmalpflege, u.a. Inventarisierung wichtiger Bauten in Westpreußen und Brandenburg. Zahlreiche Veröffentlichungen. Reste seiner Gemmen- und Gemmenpastensammlung befinden sich im Germanischen Nationalmuseum.

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006