Wolfgang Fürst zu Castell-Rüdenhausen

Artillerieschule in Würzburg, 1848 Leutnant. Übernahme seines Erbes nach dem Tod seines Großvaters, des Fürsten Christian, Quittierung des Militärdienstes. Seither Verwaltung seiner Güter, vor allem Förderung des Gartenbaus, leidenschaftlicher Jäger. Aufsichtsrat der Süddeutschen Bodencreditbank. Ab. 25.1.1901 Fürst. Mitglied der Kammer der Reichsräte vom 1.2.1867 bis 13.1.1913 (in der Gruppe "Erbliche Reichsräte/ehemals reichsständisch).

Quelle
200 Jahre Franken in Bayern / Handwerk im modernen Franken, Bayerische Landesausstellung 2006
Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819