.
Ludwig III.

Ludwig III.

 

Trennlinie 01

Trennlinie 02

Ludwig III.

12. Dezember 1912 bis 13. November 1918

 

Einführung
Am 12.12.1912 starb Prinzregent Luitpold im Alter von 91 Jahren. Noch am selben Tag wurde sein Sohn Ludwig zum neuen Prinzregenten ausgerufen. Er war mit 67 Jahren bei Regierungsantritt sogar noch zwei Jahre älter als sein Vater es 1886 gewesen war. Im Gegensatz zu diesem aber hatte er sich lange auf die Übernahme der Regierung vorbereiten können. Formell war nach wie vor Otto I., der geisteskranke Bruder Ludwigs II., bayerischer König. Im November 1913 wurde Otto dann abgesetzt und Prinzregent Ludwig zu König Ludwig III. proklamiert. Bayern hatte nach 27 Jahren Prinzregentenherrschaft wieder einen regierenden König.
 
Prägend für die Regierungszeit Ludwigs III. war der Erste Weltkrieg. Dem letzten bayerischen König gelang es nicht, die Autoritätskrise der Monarchie und die kriegsbedingt wachsenden Wirtschaftsprobleme und sozialen Spannungen zu lösen.
 
Es wird seiner Person allerdings nicht gerecht, ihm die alleinige Schuld am revolutionären Umsturz von 1918 und dem Ende der bayerischen Monarchie zu geben. Vielmehr trugen dazu die Kriegssituation, vor allem die katastrophale Ernährungslage, und die mangelnde Eigenständigkeit Bayerns im Reichsgefüge bei. Aber auch die Überforderung Ludwigs III., die Lage richtig einzuschätzen, dazu sein Mangel an Führungsstärke und Entschlusskraft verschärften die Probleme.
 
Nach anfänglicher Euphorie breitete sich in der bayerischen Bevölkerung mit den sinkenden Aussichten auf einen Siegfrieden eine anti-preußische Stimmung und allgemeine Kriegsmüdigkeit aus. Im November 1918 endete der Erste Weltkrieg. Es machten sich einerseits Fatalismus, andererseits revolutionärer Umsturzwille breit. Die Revolution veränderte Bayern von Grund auf: Mit der Absetzung König Ludwigs III. war die Monarchie abgeschafft, Bayern war fortan ein Freistaat. Nach 738 Jahren war die wittelsbachische Herrschaft über Bayern beendet.

Nach zweimaligem Exil kehrte Ludwig 1920 nach Bayern zurück und verbrachte seine letzten Jahre im Chiemgau. Am 18. Oktober 1921 starb Ludwig III. Die große Anteilnahme bei seiner Beisetzung war in Zeiten der Weimarer Republik ein Zeichen der Treue zur bayerischen Monarchie und ein Akt der Sehnsucht nach der scheinbar guten alten Zeit.

 
 
 
  
Grundlegende Literatur

  • Albrecht, Dieter: Die Prinzregentenzeit 1886-1912/13, in: Handbuch der bayerischen Geschichte. Begründet von Max Spindler, neu hg. von Alois Schmid. Bd. IV: Das neue Bayern. Von 1800 bis zur Gegenwart. Teilbd. 1: Staat und Politik, 2. völlig neubearb. Aufl., München 2003, S. 394-413, hier: S. 410-413.
  • Albrecht, Dieter: Bayern im Ersten Weltkrieg 1914-1918, in: Handbuch der bayerischen Geschichte. Begründet von Max Spindler, neu hg. von Alois Schmid. Bd. IV: Das neue Bayern. Von 1800 bis zur Gegenwart. Teilbd. 1: Staat und Politik, 2. völlig neubearb. Aufl., München 2003, S. 413-438.
  • Beckenbauer, Alfons: Ludwig III. von Bayern 1845-1921. Ein König auf der Suche nach seinem Volk, Regensburg 1987.
  • Berger, Manfred: Mari(a)e Therese Henriette Dorothea, Königin von Bayern, Erzherzogin von Österreich-Este, Königl. Prinzessin von Ungarn und Böhmen, Prinzessin von Modena, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Hg. von Traugott Bautz, Bd. XXIV: Ergänzungen XI (2005), Sp. 1054-1059; online abrufbar unter: http://www.bautz.de/bbkl/m/marie_therese_h_d.shtml (11.08.2010).
  • Biron, Heinrich: Ludwig III., München 2006 (= Königreich Bayern. Eine Sendereihe des Bayerischen Fernsehens, Folge 6).
  • Brinkmöller-Gandlau, Harriet: Ludwig III., Prinzregent und letzter bayerischer König, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon. Hg. von Traugott Bautz, Bd. V: Leyen–Mönch (1993), Sp. 332-334; online abrufbar unter: http://www.bautz.de/bbkl/l/ludwig_iii_v_ba.shtml (11.08.2010).
  • Götz, Norbert / Schack-Simitzis, Clementine: Die Prinzregentenzeit. Katalog der Ausstellung im Münchner Stadtmuseum, München 1988.
  • Hartmann, Peter Claus: Bayerns Weg in die Gegenwart. Vom Stammesherzogtum zum Freistaat heute, 2. überarb. und erg. Aufl., Regensburg 2004, S. 452-460. 
  • Hümmert, Ludwig: Bayern vom Königreich zur Diktatur 1900-1933, Pfaffenhofen 1979, S. 32-92 und S. 156-161.
  • Köglmeier, Georg: Das Ende der Monarchie und die Revolution 1918/19, in: Bonk, Sigmund / Schmid, Peter (Hg.): Königreich Bayern. Facetten bayerischer Geschichte 1806-1919, Regensburg 2005, S. 175-198.
  • Körner, Hans-Michael: Ludwig III. Totengräber der Monarchie?, in: Schmid, Alois / Weigand, Katharina (Hg.): Die Herrscher Bayerns. 25 historische Portraits von Tassilo III. bis Ludwig III., München 2001, S. 376-388.
  • Rall, Hans / Rall, Marga:  König Ludwig III., in: Dies.: Die Wittelsbacher. Von Otto I. bis Elisabeth I., Regensburg 1986, S. 357-366.
  • Schad, Martha: Bayerns Königinnen, 4. durchges. und aktual. Aufl., Regensburg 2006, S. 273-347.
  • Zorn, Wolfgang: Ludwig III., in: NDB, Bd. 15 (1987), S. 379-381; online abrufbar unter: http://www.deutsche-biographie.de/artikelNDB_n15-379-01.html (09.08.2010).