Diözese Regensburg


 


101 - 110 von 114 Ergebnissen
« Zurück[1-10]1112Weiter »
Klostername: Straubing, Azlburg, Ortsname: Straubing
Azlburg bei Straubing – Heimstatt für Kranke und Bedürftige   Der Orden der Elisabethinerinnen hatte sich ganz der Krankenpflege und Fürsorge vor allem weiblicher Bedürftiger verschrieben. Vertreterinnen dieser klösterlichen Gemeinschaft aus Prag bemühten sich 1748 vergeblich in München oder Landshut eine Ordensniederlassung zu gründen. Auf dem Rückweg in ihr Prager Kloster machten sie Halt in Straubing und versuchten hier ihr Glück. Die Stadt lehnte jedoch ab. Straubing besaß bereits ein Krankenhaus. Das ... mehr

Klostername: Straubing, Barmherzige Brüder, Ortsname: Straubing
Straubing, Barmherzige Brüder – Tatkräftige Hilfe für Kranke und Behinderte 1843 gründeten die Barmherzigen Brüder von Neuburg aus, nach der Genehmigung durch König Ludwig I., in Straubing die erste Zweigniederlassung nach der Säkularisation. Ein Jahr später übernahmen sie die Pflege männlicher Kranker im städtischen Spital. Der erste Prior, Pater Magnobonus Markmiller (1800-1879) wohnte zusammen mit Frater Alfons Mittermeier und einem Novizen im alten Schulhaus von St. Peter. Als Kapelle diente ihnen ... mehr

Klostername: Sulzbach, Salesianerinnenkloster, Ortsname: Sulzbach-Rosenberg
Die Salesianerinnen in Sulzbach - Erziehung der weiblichen Jugend Seit 1692 bestand in Amberg eine Niederlassung der Salesianerinnen, die sich mit großem Erfolg dem Unterricht und der Bildung der weiblichen Jugend widmeten. Den entscheidenden Anstoß zur Errichtung eines Filialklosters im benachbarten Sulzbach gab Eleonore Philippine von Hessen-Rheinfels-Rothenburg, die Witwe des früh verstorbenen Herzogs Johann Christian von Sulzbach. Die Fürstin stiftete ihren gesamten Schmuck und ein beträchtliches Barvermögen für diesen frommen Zweck. ... mehr

Klostername: Velburg, Ortsname: Velburg
Velburg, Heilig-Kreuz-Schwestern – Christliche Werte an die Jugend vermitteln Nach dem Ersten Weltkrieg unternahmen der Velburger Stadtpfarrer Anton Schalk und Bürgermeister Heinrich Jungwirth große Anstrengungen, um für die Kinderbetreuung und Mädchenerziehung Schwestern aus einer Ordensgemeinschaft in den Ort zu holen. Die Anfrage an das Kreszentiahaus in Altötting war von Erfolg gekrönt (Altötting, Missionshaus Hl. Kreuz). Provinzoberin Schwester Tharsilla Thanner gab 1920 ihre Einwilligung zur Gründung einer Niederlassung der Heilig-Kreuz-Schwestern in Velburg. ... mehr

Klostername: Viehhausen, Ortsname: Viehhausen
Viehhausen, Klarissenkloster St. Klara, nachfolgend Serviten – Klosterzucht und Kindererziehung Die Aktivitäten des Regensburger Klosters St. Klara, das als einziges deutsches Klarissenkloster der Auflösung während der Säkularisation entgangen war, konzentrierten sich im 19. Jahrhundert auf die neuerliche Ausbreitung des Ordens. In diesem Zusammenhang erfolgte die Gründung von zwei Niederlassungen in Riedenburg und Viehhausen. 1852 erwarb Äbtissin Antonia Späth die barocke Schlossanlage von Viehhausen aus dem Besitz des Regensburger Buchhändlers Friedrich Pustet, dem ... mehr

Klostername: Vilsbiburg, Kapuzinerkloster an der Wallfahrtskirche Maria Hilf , Ortsname: Vilsbiburg
Vilsbiburg, Kapuzinerkloster an der Wallfahrtskirche Maria Hilf – Seelsorge an der „Perle des Vilstals“ Die Wallfahrt Maria Hilf in Vilsbiburg wurde von dem Kaminkehrer Donatus Barnabas Orelli aus Locarno begründet, der seit 1679 im Ort seinem Handwerk nachging. Er ließ auf dem Hügel eine Kreuzigungsgruppe aufstellen und erbaute daneben eine Rundkapelle. Darin stellte er eine Nachbildung des bekannten Maria-Hilf-Bildes von Lucas Cranach auf. Da Papst Innozenz XI. und Papst Alexander VIII. ... mehr

Klostername: Vilsbiburg, Karmel St. Joseph, Ortsname: Vilsbiburg
Vilsbiburg, Karmel St. Josef – In inniger Beziehung zu Jesus Christus Im Jahr 1906 reisten acht Karmelitinnen aus dem Würzburger Kloster Himmelspforten nach Niederbayern, um in den ehemaligen Gebäuden des Vilsbiburger Kapuzinerklosters eine neue Niederlassung ihres Ordens zu errichten. Gemäß den Richtlinien des Theresianischen Karmel begründeten die Schwestern eine Gemeinschaft, abgeschieden vom öffentlichen Leben in der Klausur. Anfangs lebten die Nonnen in äußerster Armut. Die Anlage konnte erst allmählich den Bedürfnissen ... mehr

Klostername: Vilsbiburg, Kloster der Magdalenerinnen, Ortsname: Vilsbiburg, Seyboldsdorf
Vilsbiburg / Seyboldsdorf, Kloster der Magdalenerinnen – Kontemplation der „Weißfrauen“ Ludwig Reichsgraf von Freyen-Seyboldsdorf war ohne männliche Nachkommen geblieben und verkaufte deshalb 1951 sein Hofmarkschloss mit 37 Hektar Grund an die Schwestern des niederschlesischen Magdalenerinnen-Klosters Luba/Lauban, die 1945 aus ihrer Heimat vertrieben worden waren. Der Orden hatte nach seiner Flucht vorübergehend Unterschlupf in Obernzell bei Passau im Kloster der „Töchter des Allerheiligsten Heilandes“ gefunden, einer Kongregation, zu der schon vor dem ... mehr

Klostername: Vohburg, Franziskanerkloster, Ortsname: Vohburg a.d. Donau
Franziskanerkloster Vohburg - Jahrmärkte und Andächteleien"Jahrmärkte und die Franziskaner verursachen allda manchen Zusammenlauf des Landvolks, woraus der Flecken seinen Hauptgewinn zieht ... dicke Finsternis ruht über dem Land, in welchem die Nachteulen, die Mönche, so ganz ihr Wesen treiben können" - so notierte ein hoher bayerischer Beamter - bei einer Dienstreise im Jahr 1800 zur Vorbereitung der späteren Säkularisation über Vohburg. Verfechter einer radikalen Aufklärung, wie der zitierte Joseph von ... mehr

Klostername: Walderbach, Ortsname: Walderbach
Zisterzienserkloster Walderbach - Romanik im Regental Am Anfang des späteren Zisterzienserklosters St. Maria und St. Nikolaus in Walderbach stand ein Stift für Augustinerchorherren, errichtet um 1140 vom Burggrafen von Regensburg, Otto I. von Stefling-Riedenburg. Schon bald wurde das Stift in eine Zisterze umgewandelt. Als Gründungsjahr gilt 1143 mit einer Besiedlung durch Zisterzienser aus dem erst zehn Jahre zuvor gegründeten Kloster Waldsassen.  Die Herren von Stefling-Riedenburg bestimmten Walderbach zu ihrer Familiengrablege. Ein ... mehr

« Zurück[1-10]1112Weiter »


 

SUCHE