Reichenbach


 

LITERATUR

Hemmerle, Josef: Die Benediktinerklöster in Bayern (Germania Benedictina Bd. 2), München 1970, S. 256–261

Klose, Josef: Ehemalige Benediktinerabteikirche Reichenbach (Schnell, Kunstführer Nr. 60), Regensburg 2002 (mit Literaturverzeichnis)

Lorenz, Günter: Die Klosterkirche Reichenbach am Regen, in: 875 Jahre Kloster Reichenbach am Regen. 1118–1993 (hg. von der Gemeinde Reichenbach, Kath. Kirchenstiftung Reichenbach, Orden der Barmherzigen Brüder Reichenbach), München 1993, S. 52–122 (mit Literatur- und Quellenangaben)

Matejka, Michaela: Facettenreich – Die Geschichte des Klosters Reichenbach. Von der Benediktinerabtei zur Behinderteneinrichtung, in: Burgen und Klöster – Stadt und Fluss (hg. vom Oberpfälzer Kulturbund), Regensburg 2006, S. 177–182

Putzer, Katha: Die Bibliothek des Klosters Reichenbach, in: Appl, Tobias/Knedlik, Manfred: Oberpfälzer Klosterlandschaft. Die Stifte, Klöster und Kollegien der Oberen Pfalz, Regensburg 2016 (Beiträge zur Geschichte und Kultur der Oberpfalz 2), S. 46-55

 



 

SUCHE

AUS DEM HDBG-MEDIENARCHIV
Gebhard, J.u.O., Graf Diepold II. und seine Gemahlin widmen die Klostergründung Reichenbachs (1118) der Himmelskönigin, Fresko, um 1750, Reichenbach, ehem. Benediktinerklosterkirche St. Maria.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen