SCHWABEN


 


101 - 107 von 107 Ergebnissen
« Zurück[1-10]11
Klostername: Sonthofen, Ortsname: Sonthofen
Sonthofen-Altstädten, Kloster Altstädten – Fürsorge und Pflege Die karitativ tätige Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Karl Borromäus wurde 1652 in Nancy gegründet. Seit der Eröffnung des Generalmutterhauses in Trebnitz 1871 breitete sich der Orden in Schlesien weiträumig aus. 1933 zählte man im Erzbistum Breslau knapp 160 Niederlassungen mit rund 1600 Schwestern. Die Frauen engagierten sich vor allem in der Krankenpflege, der Kinderbetreuung und führten Haushaltungsschulen. Nach den durchlittenen Verfolgungen durch ... mehr

Klostername: Welden, Karmelitinnenkloster auf dem Theklaberg, Ortsname: Welden
Welden, Karmelitinnenkloster auf dem Theklaberg – die Welt und zurück Über dem Laugnatal bei Welden befindet sich auf einer Anhöhe, auf der einst ein römisches Kastell und danach eine Burg der Fugger lagen, die Votivkirche St. Thekla. Der kaiserliche Kämmerer Joseph Maria Graf Fugger von Wellenburg (1714–1764) finanzierte ihren Bau aufgrund eines Gelübdes und stattete sie mit einem großzügigen Benefizium aus. Die Kirche wurde bis 1758 nach Plänen von Hans Adam ... mehr

Klostername: Wemding, Kloster „Maria Mutter des Erlösers“, Ortsname: Wemding
Wemding, Kloster „Maria Mutter des Erlösers“ – Karmelitinnen lösten Kapuziner ab Mitte des 17. Jahrhunderts wuchs in der Bürgerschaft von Wemding der Wunsch nach der Ansiedlung eines Kapuzinerklosters. Nachdem großzügige Spenden für dessen Realisierung eingegangen waren, genehmigte Kurfürst Ferdinand Maria von Bayern 1664 das Vorhaben. Noch im gleichen Jahr trafen die ersten Kapuziner in der Stadt ein. 1669 begann man mit der Errichtung der Klosteranlage am Südrand der Altstadt. Die der ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Evangelische Diakonissenanstalt in Augsburg, Ortsname: Augsburg
Evangelische Diakonissenanstalt in Augsburg – Aufopfernder Dienst an den Mitmenschen Die fortschreitende Industrialisierung im 19. Jahrhundert war auch in Bayern mit immensen sozialen Problemen verbunden. Vor allem die Kinder, die Alten und Kranken der minder bemittelten Bevölkerungsschichten in den neu entstandenen Industrievorstädten lebten in großer Not. Um diesen Menschen zu helfen, kam der evangelische Gemeindepfarrer Theodor Fliedner (1800–1864) aus Kaiserswerth bei Düsseldorf auf die Idee, junge Frauen zur eigenständigen Arbeit ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Vereinigung vom gemeinsamen Leben im Ökumenischen Christusdienst, Ortsname: Friedberg
Friedberg, Vereinigung vom gemeinsamen Leben im Ökumenischen Christusdienst  - Engagement für die Einheit der ChristenBei der „Bruderschaft vom gemeinsamen Leben“ handelt es sich um eine der ältesten geistlichen Lebensgemeinschaften der evangelischen Kirche. Der Name wurde bewusst gewählt im Gedenken an die von dem Reformator Martin Luther (1483-1546) hoch geschätzten „Brüder vom gemeinsamen Leben“, eine am Ende des 14. Jahrhunderts ursprünglich in den Niederlanden entstandene klosterähnliche Gemeinschaft. 1905 entstand in Zürich ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Evangelisches Kloster bei St. Peter in Lindau , Ortsname: Lindau
Evangelisches Kloster bei St. Peter in Lindau – Todesmutige Krankenpflegerinnen Nachdem sich die Stadt Lindau der Reformation angeschlossen hatte, wurden das dortige Barfüßerkloster und die Schwesternschaft „am Steg“ aufgelöst (siehe Lindau, Franziskaner und Lindau, Tertiarinnen/Beginen). Während die Augustinerchorfrauen (siehe Lindau, Kanonissenstift) am katholischen Glauben festhielten, nahmen die Schwestern im dritten Frauenkloster der Stadt (siehe Lindau, Tertiarinnen/Closmerinnen) 1528 den evangelischen Glauben an. Sie gaben jedoch ihre Gemeinschaft nicht auf und bewohnten ... mehr

Ev. Ordensgemeinschaft: Ökumenisches Lebenszentrum, Ortsname: Ottmaring
Ottmaring, Ökumenisches Lebenszentrum – Leben für die Einheit der ChristenBei dem Ökumenischen Lebenszentrum Ottmaring handelt es sich um eine gemeinsame Gründung der Bruderschaft vom Gemeinsamen Leben, der vor allem evangelische Christen angehören, und der ökumenischen Fokolar-Bewegung, die ihre Wurzeln in der katholischen Kirche hat. Die Bruderschaft vom Gemeinsamen Leben wurde 1924 von dem evangelischen Theologen Eugen Belz in Deutschland begründet. 1928 wurde im mittelfränkischen Heidenheim das Brüderhaus St. Wunibald erbaut. ... mehr
« Zurück[1-10]11


 

SUCHE

LANDKREISE

Lassen Sie sich alle Klöster in einem bestimmten Landkreis anzeigen.